Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Adele bricht deutschen Streaming-Rekord

Musik Adele bricht deutschen Streaming-Rekord

Die britische Sängerin Adele (27) hat mit ihrer Single "Hello" schon wieder einen Rekord gebrochen: Die Ballade wurde in der vergangenen Woche in Deutschland mehr als 3,5 Millionen Mal gestreamt.

Voriger Artikel
Joan Mitchell in Köln: Kontrastprogramm zum Winter
Nächster Artikel
Céline Dion und Lady Gaga ehren Frank Sinatra

Adele bricht alle Rekorde. Foto: Mike Nelson

Berlin. Nie zuvor sei ein Song auf Streaming-Plattformen wie Spotify binnen einer Chartwoche häufiger angehört worden, erklärte Hans Schmucker von GfK Entertainment. Bisheriger Rekordhalter sei im Frühjahr dieses Jahres der Titel "See You Again" von Wiz Khalifa feat. Charlie Puth gewesen. Angaben dazu, wie oft dieser Song damals abgespielt wurde, machte GfK auf Anfrage nicht.

GfK Entertainment erhebt die Zahlen seit Mai 2012. Grundlage sind werbefinanzierte und kostenpflichtige Musik-Streams ab einer Länge von 31 Sekunden. Insgesamt wurde "Hello" seit der Veröffentlichung Ende Oktober hierzulande über sieben Millionen Mal gestreamt.

Die Oscar-Gewinnerin Adele ("Skyfall") hatte mit ihrer Ballade bereits zum Start digitale Rekorde gebrochen, etwa als bestes Videodebüt des Jahres bei YouTube. Dort wurde der sechsminütige Clip in den ersten 48 Stunden 50 Millionen Mal angeklickt.

Bei der Musikerkennungs-App Shazam wurde "Hello" binnen der ersten 24 Stunden von mehr als zwei Nutzern pro Sekunde gesucht. "Niemals wurde eine Single am ersten Tag so oft "shazamed"", sagte ein Sprecher. Adeles drittes Album "25" erscheint am 20. November.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?