Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur „Aladdin“: Will Smith endlich als blauer Dschinni im Trailer zu sehen
Nachrichten Kultur „Aladdin“: Will Smith endlich als blauer Dschinni im Trailer zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 11.02.2019
Will Smith wird blau: Als blaufarbener Dschinni tritt er in der Disney-Realverfilmung „Aladdin“ auf. Quelle: picture alliance/empics
Hannover

Dunkle Sandberge, ein Knurren, ein Satz: „Bring’ mir die Lampe. Dein Leben beginnt jetzt – Aladdin“. Im ersten Teaser-Trailer zu Guy Ritchies starbepackter Realverfilmung des Disney-Märchens gab es noch wenig von den Schauspielern um Mena Massoud (Aladdin) zu sehen. Mit Spannung wurde vor allem einer erwartet: Will Smith als Dschinni.

Der Dschinni mit dem „Hip-Hop-Flavor“

Dass er blau sein würde, hatte Smith in einem Instagram-Post bereits bestätigt. Ein Setbild, auf dem Smith als Dschinni ohne visuelle Nachbearbeitung zu sehen war, sorgte bei so manchem Fan für Aufruhr. Am Ende der Wüstennacht im neuen Trailer taucht er nun aber nicht nur erstmals in Bewegtbild auf, sondern auch in Flaschengeist-Blau.

Mit einem lauten „Whooohow“ und einem blauen Nebeltornado verlässt der neue Dschinni mit dem „Hip-Hop-Flavor“, wie Smith seine Rolle in Entertainment Weekly beschreibt, die magische Wunderlampe und fragt den verdutzten Aladdin in geliebter Prince-von-Bel-Air-Manier: „Du weißt echt nicht, wer ich bin? Dschinni, Wünsche, Lampe? Da klingelt gar nichts bei Dir?!“

Neuer Trailer zeigt auch Jasmin, Affe Abu und Co.

Auch Szenen mit Prinzessin Jasmin (Naomi Scott), Bösewicht Dschafar (Marwan Kenzari), Affe Abu und dem fliegenden Teppich sind erstmals in dem Trailer zu sehen. Ob Will Smith, der die Figur verkörpert, die im Trickfilm 1992 noch so legendär von Robin Williams gesprochen wurde, allerdings in der ganze Realverfilmung in seiner blauen Form zu sehen sein wird, das erfahren die Fans wohl erst zum Kinostart am 23. Mai 2019.

Von RND/ali

Mehr als 30.000 Bilder und zwei Millionen Youtube-Follower: Mit seinen Erklär-Videos wurde Bob Ross zum Internetphänomen. Schüler seiner ehemaligen Schule haben ihrem verstorbenen Lehrer nun mit einem ungewöhnlichen Flashmob gedacht.

11.02.2019

Der Held der langlebigsten Science-Fiction-Romanserie feiert Jubiläum. Perry Rhodan, der in Wahrheit erster Mann auf dem Mond war, wird am 14. Februar 3000 Hefte alt, seit 1961 ist er zur anhaltenden Freude seiner Fans unterwegs im Universum. „Perry Rhodan“-Chefredakteur Klaus N. Frick über Gegenwart und Zukunft des berühmten Astronauten.

11.02.2019

Er spielte in über 50 Kinofilmen mit und hatte Rollen in mehr als hundert TV-Produktionen. Nun ist Carmen Argenziano im Alter von 75 Jahren gestorben.

11.02.2019