Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Anna Netrebkos Märchenhochzeit in Wien
Nachrichten Kultur Anna Netrebkos Märchenhochzeit in Wien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 28.12.2015
Anna Netrekbo und Yusif Eyvazov geben sich in Wien das Jawort. Quelle: Franz Neumayr
Anzeige
Wien

Es ist die Klassik-Hochzeit des Jahres: Starsopranistin Anna Netrebko, zuletzt in der Mailänder Scala umjubelt, heiratet am 29. Dezember in Wien ihren sechs Jahre jüngeren Verlobten Yusif Eyvazov. Mit dem aserbaidschanischen Tenor ist sie seit 2014 verlobt. "Im Leben gibt es Weiß und Schwarz. Für mich ist das Leben jetzt strahlend weiß", sagte die Operndiva mit Blick auf ihren großen Tag.

Die Inszenierung der Hochzeit ist bühnenreif. Im edlen Palais Coburg werde sich das Paar das Ja-Wort geben, teilte die zuständige PR-Agentur mit. Bei der standesamtlichen Hochzeit solle nur die engste Familie vertreten sein, berichtete der ORF. Es folgt stilgerecht die Fiaker-Fahrt durch die City zum prunkvollen Palais Liechtenstein. Dort will das Paar laut ORF mit 180 Gästen die Hochzeit feiern.

Die Wahlösterreicherin Netrebko hatte Eyvazov erst 2014 am Rand einer Aufführung in Rom kennengelernt. Ursprünglich sei die Trauung in St. Petersburg angedacht gewesen, sagte Eyvazov dem österreichischen Magazin "News". Doch Wien sei der richtige Ort für eine romantische Hochzeit.

Wegen der privaten Feierlichkeiten soll Netrebko nun bei der am 2. Januar geplanten Aufführung der Verdi-Oper "Giovanna d'Arco" an der Mailänder Scala von der Sopranistin Erika Grimaldi ersetzt werden.

Die 44-Jährige war zuvor mit dem aus Uruguay stammenden Bassbariton Erwin Schrott liiert. Mit ihm hat Netrebko einen gemeinsamen sieben Jahre alten Sohn.

Die temperamentvolle und ausdrucksstarke Künstlerin ist einer der Super-Stars der Klassik-Szene. Die gebürtige Russin ist auf den großen Bühnen zu Hause. Unter anderem trat sie an der New Yorker Metropolitan Opera, der Wiener und der Berliner Staatsoper auf. Ihren Durchbruch feierte sie 2002 bei den Salzburger Festspielen.

dpa

Helene Fischer war am Weihnachtsfest nicht zu schlagen: Mit ihrem neuen Album "Weihnachten" hat sie sich den ersten Platz in den deutschen Albumcharts zurückgeholt.

28.12.2015
Potsdam Neuverfilmung von „Heidi“ - Heidi öffnet die Herzen der Menschen

Gerade läuft eine Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers „Heidi“ im Kino. Petra Volpe, Absolventin der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, hat das Drehbuch geschrieben. Warum „Heidi“ auch heute noch bewegt und was an dieser Figur fasziniert, erzählt Petra Volpe im MAZ-Interview.

29.12.2015

Nach dem preisgekrönten Shakespeare-Western "Im Schmerz geboren" wagte der Hessische Rundfunk beim "Tatort" mit Ulrich Tukur wieder ein Experiment: einen Film-im-Film. Die Zuschauer reagieren geteilt.

28.12.2015
Anzeige