Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben

Leute Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben

Auma Obama, Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, will die Sicht der Erwachsenen auf Kinder verändern, vor allem aber die Sicht der Kinder auf sich selbst.

Voriger Artikel
"Dreckschweine" vertreiben den Winter
Nächster Artikel
21 000 Fans bei Wave-Gotik-Treff in Leipzig

Auma Obama, Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, will Kindern den Rücken stärken.

Quelle: Axel Heimken

Hamburg. Kinder müssten zunächst erkennen, dass sie Rechte hätten, sagte die Aktivistin der Deutschen Presse-Agentur. Im zweiten Schritt sollten die Kinder ermutigt werden, ihre Rechte auch einzufordern. Am Ende sollten sie in der Lage sein, ihr Leben in die Hand zu nehmen, sich und der Gemeinschaft zu helfen. Das sei ihre Vorstellung von Hilfe, sagte sie vor dem Internationalen Kindertag am 1. Juni. Dies alles sei keine Großzügigkeit der Erwachsenen, sondern das Recht der Kinder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?