Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Axel Milberg geht unter die Schurken
Nachrichten Kultur Axel Milberg geht unter die Schurken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 06.08.2015
Axel Milberg (r) und Boris Kodjoe in München. Quelle: Ursula Düren
Anzeige
München

Für seine Figur gebe es viele reale Vorbilder, "die sich selber nicht die Hände schmutzig machen, aber die bestechen, die auch vor Mordaufträgen nicht zurückschrecken, um auch das große Rad zu drehen", sagte Milberg am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in München, wo die in Kapstadt spielende Mini-Serie "Mat Joubert" gerade in der Postproduktion ist.

Der weiße Polizist Mat (Trond Espen Seim) muss in seiner Heimat zwei Mordserien aufklären, einmal an weißen Männern, ein anderes Mal an europäischen Models. Dabei stößt er auf gefährliche Verbindungen. Ihm zur Seite steht Boris Kodjoe als Elite-Polizist Sanctus Snook. Wo die Krimifolgen unter Regie von Peter Ladkani gezeigt werden, ist noch unklar. Produzentin Annette Reeker von der Firma all-in-production finanzierte die erste Staffel selbst - ohne Fernsehsender, wie es sonst üblich ist. An einer Fortsetzung arbeitet sie bereits. Reeker hat unter anderem die Comedy-Show "Switch" oder zwei Staffeln der ProSieben-Serie "Alles außer Sex" entwickelt und produziert.

dpa

"Dschungelkönigin" Brigitte Nielsen hat die erste Etappe auf dem Weg zurück ins RTL-Dschungelcamp von Australien geschafft. Die 52-Jährige gewann am Mittwochabend gegen Model Micaela Schäfer (31) und Ex-Fußballprofi Ailton (42) die sechste Runde des Sommerspecials "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!".

06.08.2015

Bevor sie die Hauptrolle im preisgekrönten Film "Victoria" spielte, hat Laia Costa (30) Vorurteile gegenüber Deutschen gehegt - und sah sie bei der Lola-Verleihung bestätigt.

06.08.2015

Mit der Vergabe eines Ehrenpreises an Hollywood-Star Edward Norton (45) ist am Mittwochabend das Filmfestival im schweizerischen Locarno eröffnet worden. Norton nahm die Auszeichnung vor mehr als 8000 Gästen auf der Piazza Grande, dem Marktplatz des malerischen Ortes am Ufer des Lago Maggiore, entgegen.

06.08.2015
Anzeige