Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Axl Rose hat Respekt vor Aufgabe als AC/DC-Sänger
Nachrichten Kultur Axl Rose hat Respekt vor Aufgabe als AC/DC-Sänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 06.05.2016
Axl Rose springt bei AC/DC ein. Quelle: Andres Cristaldo
Anzeige
London

Axl Rose (54) hat großen Respekt vor seiner Aufgabe als Sänger von AC/DC - und vor seinem Vorgänger Brian Johnson (68).

"Brian ist ein großartiger Sänger, es ist wirklich eine Herausforderung, das zu singen, und ich möchte ihm einfach nur gerecht werden - für die Fans", sagte er in einem Interview der britischen BBC kurz vor dem ersten gemeinsamen Konzert mit der Band am Samstag in Lissabon. "Ich bin auf der einen Seite glücklich und aufgeregt. Aber es wäre sehr unangemessen, das auf Kosten von jemand anderem irgendwie zu feiern."

Der AC/DC-Sänger Johnson musste wegen massiver Gehörprobleme seine Teilnahme bei der "Rock or Bust"-Welttournee absagen. Für ihn springt nun Guns N' Roses-Sänger Rose ein. Er habe sich als Sänger angeboten. "Ich würde gerne helfen - so hat es angefangen", sagte Rose in dem gemeinsamen Interview mit der Band. "Als ich auflegte, dachte ich: Was habe ich getan?"

Er habe nicht arrogant sein, sondern einfach helfen wollen - ohne zu wissen, ob er überhaupt in der Lage sein würde, die AC/DC-Songs zu singen. "Die "Back in Black"-Sachen sind wirklich eine Herausforderung."

AC/DC und Rose kommen auch nach Deutschland - nach Hamburg (26. Mai) und Leipzig (1. Juni). Nach dem Sängerwechsel konnten Fans ihre Tickets für die beiden Konzerte bis zum vergangenen Donnerstag zurückgeben. Wie viele Tickets zurückgegeben wurden, konnte der Veranstalter am Freitag noch nicht sagen. "Es wird noch ausgezählt." Anfang kommender Woche sollen nach Angaben einer Sprecherin Zahlen vorliegen.

Rose tanzt derzeit auf mehreren Hochzeiten. Seit Anfang April tourt er auch wieder mit seiner eigenen Band Guns N' Roses ("November Rain") - zum ersten Mal seit rund 20 Jahren wieder gemeinsam mit dem Gitarristen Slash.

dpa

Einen "Plan B" hat er nicht, singt Udo Lindenberg auf seinem neuen Album. Sein "Plan P" mit P wie Panik geht dafür wieder auf: Von Null auf Eins heißt es kurz vor dem 70. Geburtstag für ihn.

06.05.2016

Mit seinem neuen Album "Stärker als die Zeit" hat sich Udo Lindenberg direkt Platz eins der deutschen Albumcharts gesichert. Kurz vor seinem 70. Geburtstag (17.5.) kann der Panikrocker damit seine dritte Nummer-eins-Platte feiern.

06.05.2016

Zwei weiße Löwenbabys sind am Freitag im Magdeburger Zoo zum ersten Mal öffentlich vorgestellt worden. "In ganz Europa gibt es nur 70 weiße Löwen", sagte Zoodirektor Kai Perret.

06.05.2016
Anzeige