Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur BAP-Sänger Niedecken: Syrienkrieg zu lange "weggezappt"
Nachrichten Kultur BAP-Sänger Niedecken: Syrienkrieg zu lange "weggezappt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 28.11.2015
Die Flüchtlinge und die Terrorgefahr schärfen den Blick fürs Wesentliche, findet der Kölschrock-Sänger Wolfgang Niedecken. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Köln

t. Viele haben über lange Zeit weggeblättert oder weggezappt", sagte der Sänger der Band BAP ("Verdamp lang her") der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Der Krieg in Syrien dauert seit mehr als vier Jahren an. "Jetzt erst, wo die Flüchtlinge zu uns kommen, ist man plötzlich gezwungen, sich damit zu beschäftigen", kritisierte Niedecken.

"Man muss nun dringend hinterfragen: Können wir überhaupt noch mit Saudi-Arabien oder Katar in wirtschaftlichen Beziehungen stehen? Oder halten wir uns weiterhin cool raus? Alles nach dem Motto: Nur nicht die Finger verbrennen."

dpa

Dem Kabarettisten Frank-Markus Barwasser (55), bekannt als Erwin Pelzig, geht sein Markenzeichen aus: der Cordhut. "Nachschub zu bekommen ist schwierig. Im Fernsehen trage ich noch das Original, 22 Jahre alt", sagte der Würzburger der "taz".

28.11.2015

Eine der bekanntesten Zeichentrickfiguren sprach mit seiner Stimme: 24 Jahre lang synchronisierte Norbert Gastell den Familienvater Homer der TV-Serie "Die Simpsons". Nun verstarb er in München.

28.11.2015

Deutschland muss für Tausende Migranten Wohnraum schaffen. Davon profitieren alle, findet ein Kurator am Deutschen Architekturmuseum. Die Flüchtlingskrise habe eine überfällige Debatte um kostengünstigen Wohnraum angestoßen.

28.11.2015
Anzeige