Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Bands heizen Wacken-Fans ein
Nachrichten Kultur Bands heizen Wacken-Fans ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 31.07.2015
Jetzt wird endllich gerockt in Wacken. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Wacken

Später brachten die Finnen von Ensiferum Folk Metal auf die Bühne - im Schottenrock und mit lauten Dudelsackklängen starteten sie ihre Show.

Am Abend sollte die deutsche Band Running Wild nach einer sechsjährigen Pause wieder auftreten. Wacken hat für die Band eine besondere Bedeutung: Beim Festival im Jahr 2009 wollte sich Running Wild schon "für immer" von den Fans verabschieden.

Den ersten Höhepunkt des Tages lieferten die Musiker von Sepultura aus Brasilien. Nur wenige Meter von der "Black Stage" entfernt lieferten sich die Trash-Metaler aus Belo Horizonte ein Duell der Lautstärke mit ihren Nachbarn Falconer aus Schweden, die auf der "Partystage" rockten. Tausende Fans wateten nach dem Dauerregen der vorherigen Tage zwischen den Bühnen bei den ersten Sonnenstrahlen im knietiefen Schlamm auf dem Festivalacker des Dorfes hin und her.

Insgesamt sollen bei dem am Donnerstag gestarteten dreitägigen Festival nach Angaben der Veranstalter 75 000 Fans rocken. Einige waren jedoch wegen der andauernden Regengüsse bereits am ersten Tag wieder abgereist. Andere nahmen es mit Humor: Als die Temperaturen wieder stiegen, begannen einige Metal-Fans am Morgen mit den ersten Schlammschlachten. Ausgestattet mit Wärmedecken zog es die Gruppe jedoch bald wieder zu der Bühne. "Ist vielleicht doch noch etwas früh dafür", sagte ein Schlammkämpfer.

Am Samstag geht das Festival, das nach Angaben der Veranstalter das weltweit größte seiner Art ist, in die dritte und letzte Runde. Letzter musikalischer Höhepunkt soll dann der Auftritt von Judas Priest werden.

dpa

Der legendäre Toningenieur und 21-fache Grammy-Preisträger Al Schmitt (85) wird mit einem Stern auf Hollywoods "Walk of Fame" geehrt. Nach Mitteilung der Betreiber vom Donnerstag wird der Musikproduzent am 13. August mit einer Plakette auf dem berühmten Bürgersteig geehrt.

31.07.2015
Kultur MDR-Dokumentation - Drama um Lotte Ulbricht

Mit einer Dokumentation um Lotte Ulbricht, der Frau von Walter Ulbricht, des späteren Staatsratsvorsitzenden der DDR, setzt der Mitteldeutsche Rundfunk seine Serie zur Geschichte Mitteldeutschlands fort. Am Sonntagabend (20.15 Uhr) geht es um die Tragödie ihrer Adoptivtochter Beate. Zu einer sozialistischen Musterfamilie reichte es nicht. Das Kind rebellierte.

03.08.2015

Mord vor Ort! Regionalkrimis sind im Trend. Kein Wunder, schließlich ist es spannender über ein Verbrechen zu lesen, das sich vor der Haustür abspielt. Die MAZ stellt Romane vor, in der die Leichen sprichwörtlich im Keller von Lesers Nachbarn vergraben liegen. Viel Spaß beim Schmökern.

31.07.2015
Anzeige