Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Barenboim unterstützt Merkels Flüchtlingspolitik
Nachrichten Kultur Barenboim unterstützt Merkels Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 24.10.2015
Glaubt an Merkels Flüchtlingspolitik: der Pianist und Dirigent Daniel Barenboim. Quelle: Maurizio Gambarini
Anzeige
Berlin

kel", sagte der Generalmusikdirektor der

Berliner Staatsoper der Deutschen Presse-Agentur.

Merkel habe sich mit ihrem Bekenntnis "Wir schaffen das" sehr weit aus dem Fenster gelehnt, jetzt müsse sie Kurs halten: "Und ich glaube, sie wird sich durchsetzen."

Aufgenommene Flüchtlinge sollten seiner Ansicht nach stärker mit kultureller Bildung unterstützt werden. "Deutschland hat sich mit seiner Vergangenheit in der NS-Zeit auf vorbildliche Weise auseinandergesetzt", sagte er. "Aber jetzt ist der nächste Schritt nötig: Die Deutschen sollten auch bereit sein, ihre großartige deutsche Kultur mit den Neuankömmlingen zu teilen. (...) Das wäre die beste Verteidigung der europäischen Werte."

An die Weltgemeinschaft appellierte Barenboim, die Flüchtlingskrise gemeinsam zu lösen. "Eine Tragödie dieses Ausmaßes kann nicht von Europa allein bewältigt werden", sagte er. "In einer globalisierten Welt müssen auch die Probleme global gelöst werden." Als gebürtiger Argentinier forderte er besonders sein Herkunftsland auf, Flüchtlingen aus Syrien eine neue Heimat zu geben.

dpa

Kultur Brandenburger interpretiert Manet-Gemälde - Skandal: Zu viel nackte Haut

Wir schreiben das Jahr 1863: Frankreich empört sich über Manets „Frühstück im Grünen“. Eine nackte Frau und zwei Männer – das war ein Schock. Vom Eberswalder Maler Paul Wunderlich stammen neue Varianten des Gemäldes. In seiner Geburtsstadt interpretieren Bürger und Studenten an diesem Wochenende das umstrittene Manet-Bild malerisch neu.

23.10.2015

Der österreichische B-Prominente Richard "Mörtel" Lugner (83) und seine deutlich jüngere Ehefrau Frau Cathy (25) werden im nächsten Jahr im Mittelpunkt einer RTL-II-Reihe stehen.

23.10.2015

Drei Neueinsteiger prägen in dieser Woche die offiziellen deutschen Album-Charts. Der Duisburger Rapper Majoe legt die Fortsetzung seines Nummer 1-Albums "Breiter als der Türsteher" von 2014 vor: Es heißt folgerichtig "Breiter als zwei Türsteher" und erobert auf Anhieb die Chartspitze, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

23.10.2015
Anzeige