Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Berlinale 2019: Livestreams und Veranstaltungsorte im Überblick
Nachrichten Kultur Berlinale 2019: Livestreams und Veranstaltungsorte im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 11.02.2019
Berlinale 2019: Das große Filmfestival in Berlin im Überblick. Quelle: imago/Future Image
Berlin

Unzählige Filme, internationale Stars auf dem Roten Teppich, spektakuläre Premierenfeiern und dutzende Spielstätten in der ganzen Stadt verteilt: Die Berlinale verwandelt Deutschlands Hauptstadt für zehn Tage in ein Mekka für Cineasten.

Berlinale 2019 im Livestream: Alle Pressekonferenzen der Berlinale live

Möchten Sie live dabei sein, wenn die Filmemacher über ihre Projekte sprechen und die Wettbewerbsfilme ihre jeweiligen Pressekonferenzen haben? Die Berlinale hat dafür einen Livestream eingerichtet, den Sie hier aufrufen können. Auch Photo-Calls sowie die Eröffnungs- und Abschlussgala der Berlinale 2019 werden live übertragen.

Was ist die Berlinale?

Die Berlinale – eigentlich die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ist eines der drei großen Filmfestivals der sogenannten A-Kategorie. Neben den Filmfestspielen in Cannes und Venedig gehört die Berlinale damit zu den wichtigsten Filmfestivals und ist gleichzeitig eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Branche. Während der Berlinale werden rund 400 Lang- und Kurzfilme gezeigt, darunter überwiegend Europa- und Weltpremieren.

Berlinale Termin: Wann findet die Berlinale 2019 statt?

Die Internationalen Filmfestspiele 2019 finden vom Donnerstag, den 7. Februar bis zum Sonntag, den 17. Februar statt. Die Berlinale wird jährlich abgehalten und erstreckt sich über mehrere Tage, an denen sich alles rund um das Thema Filme und Kino dreht.

Wo findet die Berlinale statt?

Zum mittlerweile 69. Mal findet die Berlinale mitten im Herzen Berlins statt. Die Filme werden an verschiedenen Standorten gezeigt, wobei die meisten Veranstaltungen rund um den Potsdamer Platz stattfinden. Im dortigen Berlinale Palast und Cinemaxx geben sich auf dem Roten Teppich große Stars die Ehre. Im Folgenden finden Sie alle Veranstaltungsorte der Berlinale:

Berlinale Palast

• Kino Arsenal

Audi Berlinale Lounge

• b-ware! Ladenkino

• Blauer Stern

• Botschaft von Kanada - Marshall McLuhan Salon

• CinemaxX am Potsdamer Platz

CineStar (Sony Center)

CineStar IMAX®

• City Kino Wedding

• Colosseum

• Cubix

Delphi Filmpalast

• delphi LUX

Deutsche Kinemathek

• Filmtheater am Friedrichshain

• Friedrichstadt-Palast

• Gropius Bau

• Gropius Mirror Restaurant

• HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

• HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

• HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Haus der Berliner Festspiele

• Haus der Kulturen der Welt

• Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

JVA Plötzensee

• Kino International

• Lichtblick-Kino

• Odeon

• SAVVY Contemporary

• silent green Kulturquartier

• Sputnik Kino

• Kino Union

• Zeughauskino

• Zoo Palast

Was kosten Berlinale-Tickets und wo kann man sie kaufen?

Am 4. Februar 2019 beginnt der Vorverkauf für die Berlinale. Tickets kann theoretisch jeder kaufen, um einen der rund 400 Filme anzuschauen, die vom 7. bis 17. Februar 2019 gezeigt werden. Im direkten Wettbewerb um den Goldenen und Silbernen Bären stehen 17 dieser Filme.

In der Hauptstadt ist die Berlinale ein kulturelles Highlight – da überrascht es kaum, dass etliche Filmfans schon am Vorabend Schlange stehen (bewaffnet mit Schlafsack und Campingkocher), um sich frühzeitig ein Ticket zu sichern. An den Vorverkaufskassen gibt es täglich von 10-20 Uhr Tickets für jede gewünschte Vorstellung. Karten können darüber hinaus auch an den Tageskassen, als Online-Tickets oder an Theaterkassen erworben werden.

Die Tickets kosten zwischen 5-16 Euro, je nach Rubrik.

Die Filme der Berlinale 2019

Alle Wettbewerbsfilme

Im Wettbewerb um den Goldenen und Silbernen Bären bewerben sich in diesem Jahr 17 Filme. Ganz traditionell die Verleihung das Highlight der Berlinale dar und findet 2019 am 16. Februar statt.

• Der Boden unter den Füßen von Marie Kreutzer

• Di jiu tian chang (So Long, My Son) von Wang Xiaoshuai

• Elisa y Marcela (Elisa & Marcela) von Isabel Coixet

• Der Goldene Handschuh von Fatih Akin

• Gospod postoi, imeto i’ e Petrunija (God Exists, Her Name is Petrunya) von Teona Strugar Mitevska

• Grâce à Dieu (By the Grace of God) von François Ozon

• Ich war zuhause, aber von Angela Schanelec

• The Kindness of Strangers von Lone Scherfig

• Kız Kardeşler (A Tale of Three Sisters) von Emin Alper

• Mr. Jones von Agnieszka Holland

• Öndög von Wang Quan’an (Mongolei)

• La paranza dei bambini (Piranhas) von Claudio Giovannesi

• Répertoire des villes disparues (Ghost Town Anthology) von Denis Côté

• Synonymes (Synonyms) von Nadav Lapid

• Systemsprenger von Nora Fingscheidt (Deutschland)

• Ut og stjæle hester (Out Stealing Horses) von Hans Petter Moland

• Yi miao zhong (One Second) von Zhang Yimou

Außer Konkurrenz

• Vice (Vice – der zweite Mann) von Adam McKay

Varda par Agnès (Varda by Agnès) von Agnès Varda

• L’adieu à la nuit (Farewell to the Night) von André Téchiné

• Amazing Grace realisiert von Alan Elliott

• Marighella von Wagner Moura

• The Operative (Die Agentin) von Yuval Adler

Wer kommt zur Berlinale 2019? Diese Stars haben sich angekündigt

Einige Stars und Sternchen sind bereits fest eingeplant. Darunter fallen Tilda Swinton (58), Christian Bale (44), Catherine Deneuve (75) und Martin Freeman (47). Unter den deutschen Prominenten soll Regisseur Fatih Akin (45) sein, der seinen Film „Der Goldene Handschuh“ präsentieren wird.

Preisverleihung: Der Goldene Bär und der Silberne Bär

Mit dem Goldenen Bären wird der „Beste Film“ der Berlinale ausgezeichnet. Er ist die wichtigste Auszeichnung des Festivals.

Neben dem Hauptpreis wird auch der Silberne Bär verliehen und zwar in gleich sieben Kategorien. Darunter fallen:

1. Großer Preis der Jury

2. Beste Regie

3. Beste Darstellerin

4. Bester Darsteller

5. Preis der Jury – Kurzfilm

6. Herausragende künstlerische Leistung

7. Bestes Drehbuch

Von RND/do

Raubkunst oder nicht? Das Potsdamer Landgericht braucht noch Zeit, um den rechtmäßigen Eigentümer des Bildes „Regatta in Venedig“ von Henri-Edmond Cross festzustellen.

11.02.2019

Im neuen Trailer zu Disneys Realverfilmung „Aladdin“ zeigt sich Will Smith nicht nur erstmals in Bewegtbild, sondern auch endlich in Flaschengeist-Blau. So manch ein Fan hatte da schon Bedenken.

11.02.2019

Mehr als 30.000 Bilder und zwei Millionen Youtube-Follower: Mit seinen Erklär-Videos wurde Bob Ross zum Internetphänomen. Schüler seiner ehemaligen Schule haben ihrem verstorbenen Lehrer nun mit einem ungewöhnlichen Flashmob gedacht.

11.02.2019