Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Bienen zum Mieten: Eigener Honig ohne Arbeit
Nachrichten Kultur Bienen zum Mieten: Eigener Honig ohne Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 06.08.2015
Bienenwabe zum Miten in einem Garten in Bremen. Quelle: Carmen Jaspersen
Anzeige
Bremen

Zum Lohn gibt es eigenen Honig frisch aufs Brot. Bauanleitungen für Bienenkisten und Tipps zur Haltung sind im Internet zahlreich zu finden. Doch nicht jeder will sich die Arbeit machen. Die Lösung: Bienen mieten. Der Bremer Dieter Schimanski, selbst Hobby-Imker, bietet das seit kurzem an. Für einen monatlichen Betrag stellt sein Unternehmen den Bienenstock am gewünschten Ort auf, kümmert sich um Tiere und Honig. Der Kunde bekommt diesen später fertig abgefüllt in Gläsern. Bei einem Stock mit etwa 50 000 Bienen könnten das im Jahr schon 20 bis 30 Kilo sein, sagt Schimanski. (http://www.bee-rent.de)

dpa

Poznań, also die Stadt Posen in Polen, wird immer öfter als neue Szene-Metropole gehandelt, gar als Berlin-Alternative. So schrieb etwa das Magazin "Stern" (29/2015): "Posen ist mit seinen 550 000 Einwohnern derzeit die ideenreichste Stadt Polens.

06.08.2015

Farbe im Haar mal anders: Unter #Hairtapestry zeigen sich Frauen derzeit in sozialen Netzwerken mit Mini-Teppichen im Haar. Dass sich das Schlagwort aus den englischen Wörtern "hair" (Haare) und "tapestry" (Wandteppich) zusammensetzt, ist kein Zufall: Dabei werden bunte Fäden wie die von Freundschaftsbändern in die Mähne eingewoben - und das Ergebnis sieht aus wie ein kleiner Teppich.

06.08.2015

Vier Jahre lang hat der chinesische Künstler Ai Weiwei auf eine Ausreiseerlaubnis gewartet. Im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin spricht der Regimekritiker über seine Pläne in Deutschland.

06.08.2015
Anzeige