Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Brandenburger Bauer sucht die große Liebe

Rinderzüchter bei „Bauer sucht Frau“ Brandenburger Bauer sucht die große Liebe

Ob Amor dem Rinderzüchter Swen aus dem Oderbruch gnädig ist? Ein lockerer Typ ist er in jedem Fall. Und tanzen kann er auch. Mit Moderatorin Inka Bause legte er zu Beginn der elften Staffel der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ im Oktober mit Inka Bause eine flotte Sohle aufs Parkett – und nun stand er mit Rosen am Bahnhof. Doch die richtige Frau darf Kuhmist nicht scheuen.

Voriger Artikel
Roland Emmerich: Knieprobleme durchs Filmemachen
Nächster Artikel
David Beckham zum "Sexiest Man Alive" gekürt

Wird’s was? Bauer Swen und Nicole.

Quelle: RTL/Stefan Gregorowius

Letschin. Rinderzüchter Swen aus dem Oderbruch ist ein lockerer, lustiger Typ. Beim Scheunenfest – die elfte Staffel der RTL-Kuppelshow startete im Oktober – schnappte er sich kurzerhand Moderatorin Inka Bause und legte mit ihr eine flotte Sohle aufs Parkett. Da lernte er auch die 47-jährige Steuerfachgehilfin Nicole schon mal ein bisschen kennen. Für Damenbekanntschaften hat der 40-Jährige ja sonst nicht allzu viel Zeit. Er muss sich schließlich um seine 130 Charolais-Rinder kümmern. Und die 15 Hühner, acht Enten, zwei Gänse, 80 Tauben, drei Hunde und sieben Katzen auf seinem Hof in Märkisch-Oderland. Und 210 Hektar Grün- und Ackerland bewirtschaftet dieser kräftige Kerl.

Seit er vor vier Jahren den Bauernhof von Vater Günter übernommen hat, geht’s vor allem ums liebe Federvieh, die Mutterkühe und Kälber und das Bestellen und Ernten in den Ackerfurchen. Nun ja – im Neulewiner Karneval Club mischt Swen noch mit. Eine andere Leidenschaft gehört dem runden Leder. Bei den Punktspielen seiner Hertha aus Neutrebbin ist er dabei.

Ein Freund hat den Bauer angemeldet

Aber Aussicht auf die große Liebe? Das hat sich bei ihm bislang noch nicht gefügt. Aus Mangel an Gelegenheit quasi. Die Kumpel eröffneten ihm deswegen zu seinem runden Geburtstag im Februar, sie würden ihn bei „Bauer sucht Frau“ anmelden. Nicht euphorisch zwar – aber immerhin: Der Landwirt willigte ein. Warum Amor nicht per TV auf die Sprünge helfen?

Und am Montagabend war es bei RTL soweit. Fast sechs Millionen Zuschauer konnten miterleben, wie Bauer Swen mit seinem metallicfarbenen fahrbaren Untersatz zum Bahnhof rauschte, um die dralle, sympathische Nicole abzuholen. Im blauen Shirt und Jeans stand er mit Röschen und Herzklopfen am Bahnsteig. Schloss sie herzlich in seine Arme. Galant hielt er ihr bei der Ankunft daheim die Autotür auf. Dann musste Nicole sich erstmal von seinen Eltern, die mit im Haus wohnen, mustern lassen. Sie warteten schon auf weißen Plastikstühlen davor, Mutter Frieda lud zu Torte und „was Herzhaftem“ – Stullen – ein. Als Nicole sagte, sie habe einen kleinen Sohn, bemerkte Frieda knapp: „Aha.“ Ihr erster Eindruck: „Es ist ein ganz vernünftiges Mädchen.“ Und: „Wir erwarten sehnsüchtig eine Schwiegertochter.“

Nicole lässt tief blicken

Drinnen zeigte Nicole ein Foto von ihr. Mit ziemlich viel Dekolleté. Bauer Swens Augen blitzten auf. Er trug ihren Koffer in sein Junggesellenzimmer. Nun Nicoles Quartier. „Herzlich Willkommen“ hat er da geschrieben. Am nächsten Morgen beginnt die Hofwoche. Bald wird sie knietief im Kuhmist stehen. Bei Swen ruft die Arbeit. Ob aus den beiden ein Paar wird? In der nächsten Folge wissen wir mehr.

„Bauer sucht Frau“ , 23.11., 21.15 Uhr, RTL

Von Angelika Stürmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?