Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Brandenburgs Kinder werden musikalisch

Schulaktion Brandenburgs Kinder werden musikalisch

Das bundesweit erfolgreiche Schulprojekt „Klasse! Wir singen“ kommt erstmals nach Brandenburg. Lehrkräfte können ihre Klassen noch bis Mitte November für die Aktion anmelden. Dabei geht es nicht nur um gemeinsames Trällern, sondern auch darum, einen Beitrag zur Inklusion und Integration an den Schulen zu leisten.

Voriger Artikel
Königliche Bond-Premiere für "Spectre" in London
Nächster Artikel
Drittes Ehe-Aus für Halle Berry

Das Liederfest, hier eine Aufnahme von 2012 in Berlin, ist Höhepunkt und Abschluss des Musikprojektes.

Quelle: A. Albrecht

Potsdam. Ab sofort können Brandenburgs Kinder den Ton angeben. Denn das erfolgreiche musikpädagogische Schulprojekt „Klasse! Wir singen“, das Schüler im Klassenverband zum gemeinsamen Singen animieren soll, kommt erstmals in die Mark. Bundesweit haben bereits 430 000 Kinder teilgenommen und auch in Brandenburg gibt es bereits einige Anmeldungen für die Aktion.

Juliane Kuhl ist Klassenleiterin einer 5. Klasse an der Thomas-Müntzer-Grundschule in Blönsdorf (Teltow-Fläming). Die 53-Jährige ist seit mehr als 40 Jahren passionierte Chorsängerin, unterrichtet aber eigentlich in den Fächern Deutsch und Englisch. Seit je her bindet sie die Musik und den Gesang trotzdem so gut wie möglich in den Unterricht ein. Als sie von der Aktion „Klasse! Wir singen“ erfuhr, hat sie kaum gezögert und ihre 23 Schüler einfach angemeldet. „Die meisten von ihnen haben positiv reagiert, andere auch zweifelnd. Aber die kriegen wir schon noch überzeugt“, sagt Kuhl. Unter den Liedern, die die Klasse einstudieren wird, sind unter anderem Klassiker wie „Morning has broken“ von Cat Stevens, „Pippi Langstrumpf“ oder auch „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Film „Das Dschungelbuch“.

Auf musikalisches Talent kommt es nicht an

Mitmachen können Klassen der Stufen 1 bis 7 aller Schulformen. Der Braunschweiger Domkantor Gerd-Peter Münden hat die Aktion vor acht Jahren als Schulprojekt initiiert. Das Besondere daran sieht er in dem vielfältigen Nutzen: Weil die Kinder, unabhängig davon wie fit sie physisch oder psychisch sind und egal wo sie herkommen, gemeinsam singen können, sei die Aktion gelebte Inklusion und Integration. „Singend lässt sich unsere Muttersprache am leichtesten erwerben und das Projekt wirkt dann auch in die Familien hinein“, sagt Münden.

Zum Abschluss der etwa sechs Wochen langen Übungsphase, die für die Brandenburger Klassen im Januar beginnen wird, kommen alle teilnehmenden Kinder im März zum großen Liederfest in der Metropolishalle in Potsdam zusammen und führen die einstudierten Songs auf. „Es tut einfach gut, in einem großen Chor vor Publikum zu singen. Das hilft auch dem Selbstbewusstsein der Kinder“, sagt Juliane Kuhl.

Schon über 400 Schüler angemeldet

Begeistert hat sie das Projekt, weil nicht nur die musikalischen Kinder mitmachen können: „In erster Linie zählt nicht, ob man gut oder schlecht singt, sondern was in der Gemeinschaft dabei rauskommt.“ Der Gesang wird von einer professionellen Band sowie entsprechender Licht- und Tontechnik unterstützt. Abgesehen von der Blönsdorfer Grundschule haben sich bis jetzt weitere 24 Klassen aus vier verschiedenen Schulen im Land für die Aktion angemeldet. Mit dabei ist die Theodor-Fontane-Grundschule in Brandenburg/Havel, die Schiller-Grundschule im Sternfeld Potsdam, die Fontane-Grundschule in Beeskow (Oder-Spree) sowie die Kooperationsschule in Friesack (Havelland). Damit sind jetzt schon insgesamt 427 Schüler dabei.

Anmeldungen können noch bis zum 15. November unter www.klasse-wir-singen.de eingereicht werden. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Kind. Für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf oder Kinder, deren Eltern Arbeitslosengeld II beziehen, übernehmen die Sponsoren diese Gebühr.

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?