Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Brisantes Gesellschaftsdrama: "El Club"
Nachrichten Kultur Brisantes Gesellschaftsdrama: "El Club"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 02.11.2015
Roberto Faria als Sandokan in «El Club». Quelle: Piffl Medien
Anzeige
Berlin

Der Beifall für die Jury-Entscheidung war groß. Denn dem Film gelingt es auf sehr spannende, dabei sensible Art, sich mit dem schwierigen Thema Kindesmissbrauch auseinanderzusetzen.

Die Handlung spielt in einem abgelegenen Haus. Dort leben Priester, die schuldig geworden sind. Isolation und ein karges Leben, das sind die Strafen, die ihnen die Kirche auferlegt. Eine juristische Strafverfolgung findet nicht statt. Die wird von den Kirchenoberen verweigert. Was fatale Folgen hat. Der Berlinale-Erfolgsfilm überzeugt durch die Intensität der Akteure, vielsagende Bilder und provozierende Fragen an Kirche und Staat.

El Club, Chile 2015, 97 Min., FSK unbekannt, von Pablo Larraín, mit Alfredo Castro, Roberto Farías, Antonia Zegers

dpa

In der 11. Klasse am Gymnasium der Pariser Problem-Vorstadt Créteil entladen die Jugendlichen ihren Frust. Sie bekämpfen die Lehrer und mobben sich gegenseitig.

02.11.2015

Aus dem langjährigen Stasi-Minister Erich Mielke wird nach dem Mauerfall Deutschlands ältester Untersuchungshäftling. In dem Doku-Drama "Erich Mielke - Meister der Angst" wird detailliert und differenziert der Aufstieg und Fall des DDR-Spitzenfunktionärs beleuchtet.

02.11.2015

In seinem vierten Auftritt als James Bond kämpft Daniel Craig nicht im Geheimdienst Ihrer Majestät, sondern weitgehend auf eigene Faust: Eine Videobotschaft und ein Ring bringen ihn auf die Spur einer Terrororganisation namens Spectre.

02.11.2015
Anzeige