Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Bruno Ganz bei der "Heidi"-Premiere in München
Nachrichten Kultur Bruno Ganz bei der "Heidi"-Premiere in München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 30.11.2015
Katharina Schüttler (l.) und Peter Lohmeyer in München. Quelle: Anthony Anex
Anzeige
München

Die Geschichte sei ihm sehr vertraut: "Jedes Schweizer Kind meiner Generation wusste, was Heidi ist", erklärte der 74-Jährige. Ihm zur Seite brilliert die Zehnjährige Anuk Steffen als Heidi, ungestüm und liebenswert mit braunem Lockenkopf. Ihr bester Freund ist der Geißenpeter (Quirin Agrippi).

Alain Gsponer hat für seinen Kinofilm, der am 10. Dezember startet, ein prominentes Ensemble vereint: Katharina Schüttler führt als Fräulein Rottenmeier ein strenges Regiment in der Kinderstube der mutterlosen Klara Sesemann (Isabelle Ottmann) in Frankfurt am Main. Peter Lohmeyer darf als Diener Sebastian etwas mehr Mitgefühl zeigen, ebenso wie Jella Haase, die als französisches Dienstmädchen Tinette gerne mit den Augen rollt, wenn die Gouvernante gar zu streng ist.

Maxim Mehmet spielt den viel beschäftigten Vater von Klara, während Hannelore Hoger als Großmama im Hause Sesemann von ihrer Enkelin ebenso geliebt wird wie von der heimwehkranken Heidi.

dpa

Brandenburg 10. Brandenburger Schulkinowochen - Auftakt mit Geschichtsdrama

Zum zehnten Mal heißt es in Brandenburg „Sehend lernen – Die Schule im Kino“: Vom 14. bis zum 29. Januar 2016 gehören anspruchsvolle Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme zum Unterricht. Der landesweite Auftakt der Schulkinowochen findet im Filmmuseum Potsdam statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

29.11.2015

Prinz Harry (31) ist ein erfahrener Reiter - aber im Sattel hält es ihn nicht immer. Bei einem Polospiel zugunsten einer Hilfsorganisation in Südafrika purzelte der Queen-Enkel am Samstag kopfüber vom Rücken seines braunen Pferdes.

29.11.2015

Günther Jauch (59) wird von Zuschauern laut einer Umfrage mehr für die Moderation von Unterhaltungsshows als für politische Talkshows geschätzt. In einer Befragung des Meinungsforschungsinstitutes YouGov erklärten 49 Prozent, Jauch habe ihnen "sehr gut" gefallen, wenn er Unterhaltungs- und Quizshows moderiert habe.

29.11.2015
Anzeige