Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur CJ zurück im Weißen Haus
Nachrichten Kultur CJ zurück im Weißen Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 30.04.2016
Überraschungsauftritt von Allison Janney im Weißen Haus. Quelle: Shawn Thew
Anzeige
Washington

Sie spielte in den ersten Staffeln der Politserie Claudia Jean Cregg, die Sprecherin des demokratischen Präsidenten Josiah Bartlet. Earnest habe eine Wurzelbehandlung, sagte Janney der verblüfften White-House-Presse, er habe sie um die Vertretung gebeten.

Janney war im Weißen Haus, um für den Kampf gegen Opiatabhängigkeit zu werben. "Deine Show ist vorbei", sagte Obama-Sprecher Earnest schließlich lächelnd und übernahm das echte Briefing.

Bevor sie ging, antwortete Janney auf eine Frage, welchen Kandidaten denn wohl Jed Bartlet im diesjährigen Wahlkampf bevorzugt hätte: "Ich glaube, Sie kennen die Antwort."

Janney ist derzeit in der Serie "Mom" zu sehen. Die hoch dekorierte Serie "West Wing" lief von 1999 bis 2006. Die ersten Staffeln sind von Aaron Sorkin und begründeten seinen Ruhm.

dpa

Till Brönner (44), Jazztrompeter und einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands, wird US-Präsident Barack Obama sehr vermissen. "In Anbetracht des unsäglichen Donald Trump wird noch einmal sehr bewusst, was Amerika an einem Barack Obama hat", sagte Brönner der Deutschen Presse-Agentur in Washington.

30.04.2016

Zubin Mehta gehört zu Wien wie der gute Klang zum Großen Saal des Musikvereins. Kein Wunder, dass der Dirigent seinen runden Geburtstag hier begeht. Für die Wiener ist es wie ein Konzert mit Schlagobers.

30.04.2016

Das Weiße Haus wird zum International Jazz Day an diesem Samstag Schauplatz eines gewaltigen All-Star-Konzerts.

Herbie Hancock, Aretha Franklin, Al Jarreau, Robert Glasper, Diana Krall, Jamie Cullum, Pat Metheny oder Sting - sie alle sind unter den Gästen, die einer Einladung von US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle folgen.

29.04.2016
Anzeige