Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Charlie Sheen hatte eine Lebensmittelvergiftung
Nachrichten Kultur Charlie Sheen hatte eine Lebensmittelvergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 10.06.2015
Charlie Sheen hat «schlechte Muscheln» gegessen. Quelle: Paul Buck
Anzeige
Los Angeles

t. Er gab "schlechten Muscheln" die Schuld.

Sheen sei nach dem Genuss eines angelieferten Nudelgerichts mit Meeresfrüchten in seinem Haus krank geworden. Nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus konnte er rasch wieder entlassen werden, wie Ballard sagte. Dem Star der Sitcom "Anger Management" ging es offensichtlich schnell wieder besser. Lächelnd posierte Sheen mit vier Sanitätern für ein Foto, das von "People.com" ins Netz gestellt wurde.

dpa

Nicht gerade ritterlich: Sir Elton John (68) hat eine Ordnerin bei einem seiner Konzerte wüst beschimpft. Sie hatte bei dem Auftritt in Gloucester am Sonntag versucht, einige Fans davon abzuhalten, anderen die Sicht zu blockieren.

09.06.2015
Kultur Bau des Humboldtforums in Berlin liegt im Kosten- und Zeitplan - Richtfest für Stadtschloss am 12. Juni

Jahrelang wurde um den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses gestritten. Am Freitag soll das Richtfest gefeiert werden. Nicht alle finden das Projekt gut. Streit gibt es auch um die Nutzung des Neubaus, der 590 Millionen Euro kosten wird.

09.06.2015

Die ARD hat Spekulationen rund um die Nachfolge von Günther Jauch (58) mit einer zügigen Entscheidung beendet. Nur vier Tage nach Jauchs Ankündigung, sich Ende 2015 nach gut vier Jahren vom Vorzeige-Sendeplatz am Sonntagabend zu verabschieden, sprachen sich die ARD-Intendanten am Dienstag für Jauchs Vorgängerin Anne Will (49) als dessen Nachfolgerin aus.

09.06.2015
Anzeige