Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Chris Martin war früher ängstlich und introvertiert

Leute Chris Martin war früher ängstlich und introvertiert

Chris Martin (38, "Viva la Vida") hat den Rummel im Musikbusiness früher als Belastung empfunden. "Ich war ängstlich und introvertiert, ja. Das ist heute ein bisschen anders", sagte der Coldplay-Frontmann dem Magazin "Focus".

Voriger Artikel
Mit Tom Hanks: "Bridge of Spies" von Steven Spielberg
Nächster Artikel
Xavier Naidoo darf nicht zum ESC

Chris Martin hat an Selbstbewusstsein gewonnen. Foto: Sven Hoppe

München. "Ein großer Teil des Selbstvertrauens kommt aus dem Wissen, dass wir vier bei Coldplay eine echte Einheit sind und uns bedingungslos aufeinander verlassen können." Er habe auch kein Problem mehr damit, wenn jemand seine Band nicht mag. "Wir müssen uns bei niemandem dafür entschuldigen, welche Musik wir machen."

Das neue Coldplay-Album "A Head Full Of Dreams" kommt am 4. Dezember heraus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?