Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Christos "Floating Piers" sind ein Renner
Nachrichten Kultur Christos "Floating Piers" sind ein Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 22.06.2016
Die «Floating Piers» von Christo sind beliebt. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
Sulzano

Sie durften zunächst nicht weiter in Richtung des Sees fahren, weil die Region völlig überfüllt sei, hieß es. Freiwillige Helfer des Zivilschutzes kümmerten sich um die Menschen, hieß es.

Das Projekt war am vergangenen Samstag eröffnet worden. Bereits am ersten Tag waren 55 000 Menschen auf die Stege geströmt. Das gesamte Wochenende über mussten Zug- und Fährverbindungen immer wieder unterbrochen werden. Insgesamt werden bis zum 3. Juli bis zu einer Million Besucher erwartet.

Christo (81) und sein Team haben drei Kilometer lange Stege vom Ort Sulzano auf die vorgelagerte Insel Monte Isola und von dort zu dem kleineren Eiland San Paolo verlegt. Sie sind aus 220 000 Schwimmwürfeln zusammengesetzt und mit einem leuchtend gelben Stoff bezogen - und sollen das Gefühl geben, über Wasser zu wandeln.

Die "Floating Piers" sind gratis zugänglich und normalerweise rund um die Uhr geöffnet. Jedoch werden sie nach Angaben der Veranstalter in der Nacht zum Freitag ab Mitternacht für Wartungsarbeiten geschlossen. Sie öffnen wieder am Freitagmorgen um 07.30 Uhr.

dpa

Hollywood-Schauspielerin Helen Mirren verleiht in Jerusalem den "jüdischen Nobelpreis". Und erzählt, wie sie bei ihrem letzten Israel-Besuch vor einem halben Jahrhundert in der Küche gearbeitet hat.

22.06.2016

Die britische Schauspielerin Rachel Weisz (46) hat österreichische Flüche parat. Diese habe sie von ihrer Mutter gelernt, sagte die Oscarpreisträgerin ("Der ewige Gärtner") dem Magazin "Gala".

22.06.2016

Unerwartete Unterstützung für die "Weiß-Roten": Der australische Schauspieler Russell Crowe ("Gladiator", "Nice Guys") verfolgt den Auftritt der Polen bei der EM mit ermutigenden Tweets.

22.06.2016
Anzeige