Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Clueso hinterfragt seine Komfortzone

Leute Clueso hinterfragt seine Komfortzone

Den Sänger Clueso (36, "Stadtrandlichter") hat eine Reise nach Äthiopien zum Nachdenken über die eigenen Privilegien angeregt. "Man hinterfragt seine Komfortzone", sagte der Erfurter der "Thüringer Allgemeinen" (Samstag) über seine Erfahrungen in einem der ärmsten Länder der Welt.

Voriger Artikel
Sängerin Zaz gibt Attentätern keine Chance
Nächster Artikel
"Hurricane"-Festival wegen Unwetters unterbrochen

Der deutsche Sänger, Rapper, Songwriter, Produzent und Autor Clueso.

Quelle: Jens Kalaene (Archivbild)

Erfurt. Man mache sich vieles bewusster, zum Beispiel die Wichtigkeit von Trinkwasser für die Lebensqualität. "In Äthiopien haben viele Leute gar keinen Zugang zu Trinkwasser. Und wir spülen es täglich die Toilette runter." Der Sänger war auf Einladung der Hamburger Organisation "Viva con Agua" nach Äthiopien gereist, die sich für eine bessere Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern einsetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?