Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Conchita Wurst eröffnet Eurovision Song Contest
Nachrichten Kultur Conchita Wurst eröffnet Eurovision Song Contest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 23.05.2015
Die schwebende Conchita. Foto: Georg Hochmuth
Anzeige
Wien

Auch die Moderatorinnen Alice Tumler, Mirjam Weichselbraun und Arabella Kiesbauer sangen.

27 Nationen treten gegeneinander an. Die deutsche Kandidatin Ann Sophie hat mit ihrem Lied "Black Smoke" die Startnummer 17. Die 24-Jährige kämpfte in den vergangenen Tagen mit einer Erkältung. "Mir geht's auf jeden Fall besser, auch wenn ich immer noch erkältet bin", sagte Ann Sophie vor ihrem Auftritt bei der ARD-Sendung "Countdown für Wien". Sie freue sich riesig. "Hier dabei zu sein, ist das Schönste, was es gibt."

Die Wettbüros schrieben Ann Sophie vor Beginn des Finales wenig Chancen auf einen vorderen Platz zu. Zu den Favoriten zählten dagegen Schweden, Russland, Italien. Australien war erstmals als Gastland dabei. Der ESC, der live im Ersten übertragen wurde, gilt als größte Musikshow Europas. Der Sieger soll nach Mitternacht feststehen.

dpa

Der österreichische Volksmusik-Star Andreas Gabalier hat sein erstes Nummer-Eins-Album in Deutschland. Mit seiner fünften Platte "Mountain Man" landet der 30-Jährige direkt an der Spitze der Offiziellen Deutschen Musikcharts, wie GfK Entertainment mitteilte.

23.05.2015

Schlange stehen für eine Komparsenrolle: Beim Casting für die US-Fernsehserie "Homeland" herrschte am Samstag in Berlin ein Riesenandrang. Schon vor Beginn des Castings um 12 Uhr standen die Menschen aus einer Kreuzberger U-Bahn-Station heraus rund 100 Meter lang bis zu einem Theater im Aufbauhaus am Moritzplatz.

23.05.2015
Kultur Neue Jobs und dynamisches Wachstum in der Region - Stimmungshoch in der Medienbranche

Beste Stimmung herrscht in der Medienbranche der Region: 70 Prozent der Unternehmen aus den Bereichen Film und Fernsehen, Rundfunk und Presse, Musik, Computerspiele und mobiles Web sind mit dem aktuellen Geschäftsverlauf „zufrieden bis sehr zufrieden“. Das geht aus dem Medienbarometer, der wichtigsten Branchenumfrage 2014 hervor.

26.05.2015
Anzeige