Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Cosby und Trump bleiben auf Walk of Fame
Nachrichten Kultur Cosby und Trump bleiben auf Walk of Fame
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:11 10.07.2015
Donald Trump hat mit abfälligen Bemerkungen über Mexikaner für Empörung gesorgt. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
Los Angeles

t. In der langen Geschichte des Promi-Bürgersteigs mit mehr als 2500 Plaketten sei noch nie ein Stern entfernt worden. Der Walk of Fame ehrt Verdienste im Showgeschäft.

Cosby, der 1977 als Fernsehkomiker seinen Stern bekam, geriet in den letzten Monaten nach Vorwürfen sexuellen Missbrauchs zahlreicher Frauen unter Druck.

Der Unternehmer Trump, der kürzlich seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner ankündigte, wurde 2007 mit einem Stern für seine Fernsehsendungen ausgezeichnet. Nach abfälligen Bemerkungen über Mexikaner wandten sich unlängst immer mehr Geschäftspartner von Trump ab.

Der Walk of Fame verläuft durch das Zentrum von Hollywood. Zu den ersten Berühmtheiten, die dort in mehr als 50 Jahren mit einer Plakette geehrt wurden, gehörten Joanne Woodward und Burt Lancaster. Jedes Jahr kommen gut ein Dutzend neue Sternenplaketten hinzu.

dpa

Erst geht es durch einen Gewittersturm auf hoher See, dann hebt Udo Lindenberg ab zu den Sternen: Mit einer spektakulären Bühnenshow hat der Rockstar am Donnerstag seine Stadiontour in Hannover gestartet.

10.07.2015
Kultur Zum Tode der Schriftstellerin Ruth Kraft - Selbstironisch und redegewandt

Ihren literarischen Ehrgeiz musste die sächsische Kaufmannstochter lange hintanstellen und auf Vaters Geheiß Buchhalterin lernen. Erst in der zweiten Lebenshälfte konnte sie vom Schreiben leben. Ruth Kraft ist am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in Berlin verstorben. Ihr Roman „Insel ohne Leuchtfeuer“ hatte ein Millionenpublikum gefunden.

12.07.2015
Kultur Requisitenfundus von Studio Babelsberg - Mehr als eine Million Schätzchen

Wenn es darum geht, die passende Ausstattung für einen Film zu finden, ist man im Requisitenfundus von Studio Babelsberg richtig. Nachdem Fundus-Leiter Eckhard Wolf in Rente gegangen ist, kümmert sich nun ein Chef-Trio um die mehr als eine Million Schätzchen – vom Armlehnstuhl bis zum Zahnstocher.

12.07.2015
Anzeige