Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
3. Staffel „Weissensee“ schon vor TV-Start sehen

Wichtigste Fernsehserie über die DDR 3. Staffel „Weissensee“ schon vor TV-Start sehen

Mit Spannung wird die neue Staffel der Fernsehserie „Weissensee“ erwartet, in der die friedliche Revolution in der DDR die Ost-Berliner Familie Kupfer endgültig zu zerreißen droht. Noch vor der TV-Ausstrahlung sind die ersten Folgen am Freitag beim Radioeins-Parkfest im Berliner Park am Gleisdreieck zu sehen.

Voriger Artikel
Elyas M'Barek war auf Klassenfahrten brav
Nächster Artikel
Jean Paul Gaultier hält Distanz zum Internet

Die Schauspieler Anna Loos, Jörg Hartmann, Florian Lukas, Ruth Reinecke und Uwe Kokisch am Set der ARD-Serie „Weissensee“

Quelle: Bernd Settnik

Berlin. Zwei Staffeln lang haben die Zuschauer in der Fernsehsaga „Weissensee“ das Schicksal der Ost-Berliner Familie Kupfer verfolgt. Pünktlich zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit sendet das Erste die dritte Staffel seiner Fernseh-Saga „Weissensee“ über eine Familie in Ost-Berlin. Die sechs neuen Episoden sind ab 29. September an drei aufeinanderfolgenden Abenden in der ARD in Doppel-Folgen zu sehen – jeweils zur Primetime um 20.15 Uhr.

Öffentliche Premiere für Besucher des Radioeins-Parkfests

Auf dem Radioeins-Parkfest im Berliner Park am Gleisdreieck sind die ersten beiden Folgen noch vor der TV-Ausstrahlung zu sehen. Die öffentliche Premiere beginnt am heutigen Freitag um 21.15 Uhr. Filmjournalist Knut Elstermann moderiert den Abend, wie der RBB-Sender ankündigte. Der Eintritt ist frei.

Die Handlung setzt am 9. November 1989 ein. „Die Mauer fällt. Die Zeit der Wende, des Umbruchs, aber auch der großen Unsicherheit droht die Familie Kupfer endgültig zu zerreißen“, fasst die ARD die Handlung zusammen. Die Machtverhältnisse in der DDR verschieben sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Doch noch weiß niemand, ob die Revolution weiter friedlich verlaufen wird, und die Ereignisse der Zeit stellen die Familie Kupfer vor existenzielle Zerreißproben. Als Martin Kupfer mit Hilfe der westdeutschen Journalistin Katja Wiese versucht, seine Tochter Anna zurückzubekommen, stößt er auf dunkle Familiengeheimnisse.

Nach den Drehbüchern von Regisseur Friedemann Fromm und Annette Hess stehen wieder Katrin Sass, Anna Loos, Ruth Reinecke, Florian Lukas, Jörg Hartmann und Uwe Kockisch vor der Kamera.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?