Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot
Nachrichten Kultur DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 26.04.2018
Sänger Holger Biege ist iom Alter von 65 Jahren gestorben. Quelle: dpa
Anzeige
Lüneburg/Leipzig

Der DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot. Nach schwerer Krankheit starb der Sänger und Komponist am Mittwoch im Alter von 65 Jahren in einer Klinik bei Lüneburg, bestätigte der Musiker Thomas Putensen, ein Freund der Familie, am Donnerstagmorgen.

Biege war in der DDR in den 70er-Jahren mit Liedern wie „Wenn der Abend kommt“ und „Sagte mal ein Dichter“ bekannt geworden. 1983 hatte der in der DDR bekannte und beliebte Musiker ein Gastspiel genutzt und war mit seiner Familie in West-Berlin geblieben. Zuletzt lebte er bei Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen.

Seit einem schweren Schlaganfall im Jahr 2012 saß Biege im Rollstuhl und war teilweise gelähmt. Seine Stimme hatte er verloren. Im vergangenen September hatte er schwer von der Krankheit gezeichnet in Mecklenburg seinen 65. Geburtstag gefeiert. Der gesundheitliche Zustand des Musikers habe sich in den letzten Tagen schlagartig verschlechtert, sagte Putensen. Biege sei ins Koma gefallen und nicht mehr aufgewacht. Biege, der auch für seinen Bruder Gerd Christian komponierte, hinterlässt seine Frau Cordelia und zwei Kinder.

Nach einem Schlaganfall saß Biege im Rollstuhl. Quelle: dpa

„Er war einer von den wenigen wirklich außergewöhnlichen Interpreten. Er hatte so etwas Markantes wie Manfred Krug oder Udo Lindenberg“, beschrieb Putensen die Musik seines Kollegen.

Bei Facebook trauerten die Fans. „Deine Stimme war einzigartig, leider ist sie viel zu früh verstummt, wir werden dich niemals vergessen“, schrieb eine Anhängerin.

Von nöß/LVZ/RND

Fantasy- Fans warten seit Jahren auf den nächsten Band von „Das Lied von Eis und Feuer“ Bestseller-Autor George R. R. Martin aber schreibt lieber über die 300-jährige Herrschaft des Königshauses Targaryen. Am 26. November erscheint „Feuer und Blut“.

26.04.2018

Neues von den „Wallace & Gromit“-Machern: Der Animationsfilm „Early Man“ (Kinostart: 26. April) geht dem Fußballspiel auf den prähistorischen Grund – und huldigt auch Trapattonis Wutrede.

29.04.2018

Jetzt ist schon von einer Vertragsauflösung die Rede. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der umstrittene Generalmusikdirektor Evan Alexis Christ das Staatstheater Cottbus verlässt.

02.05.2018
Anzeige