Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Daisy Ridley für Holocaust-Drama im Gespräch
Nachrichten Kultur Daisy Ridley für Holocaust-Drama im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 27.04.2016
Daisy Ridley startet durch. Quelle: Andrew Cowie
Anzeige
Los Angeles

Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, könnte sie in der Romanverfilmung "The Lost Wife" eine junge Jüdin spielen, die von ihrem Ehemann getrennt wird, als Hitlers Truppen in Prag einmarschieren. Beide überleben den Holocaust, finden sich aber erst nach Jahrzehnten wieder. Als Regisseur ist Marc Forster (46, "World War Z") im Gespräch. Ridley steht derzeit noch für eine weitere "Star Wars"-Fortsetzung vor der Kamera. Sie hat auch schon eine Rolle in dem Thriller "Kolma" zugesagt, der von J.J. Abrams (49) produziert wird.

dpa

Nach dem Sängerwechsel bei der Hardrockband AC/DC können unzufriedene Fans ihre Tickets für die beiden Konzerte in Hamburg (26. Mai) und Leipzig (1. Juni) zurückgeben.

27.04.2016

WDR-Intendant Tom Buhrow verkauft seine wertvollsten Kunstwerke, um das Haushaltsloch zu stopfen - und ein Aufschrei geht durchs Land. Aber ist die Sache wirklich so schlimm?

27.04.2016

Mitte Dezember begann im Kino der internationale Siegeszug von „Star Wars – Das Erwachen der Macht“. Mittlerweile zählt er zu den Top 3 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Der siebte Teil der Weltraumsaga erscheint jetzt auf DVD und Blue-Ray. Das Bonusmaterial enthält Interviews mit den Machern und bietet spannende Blicke hinter die Kulissen.

27.04.2016
Anzeige