Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Daniel Brühl hat kein Verständnis für twitternde Promis
Nachrichten Kultur Daniel Brühl hat kein Verständnis für twitternde Promis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 23.10.2013
Daniel Brühl mag Twitter nicht. Quelle: Stephanie Pilick
Anzeige
Hamburg

"Im Gegenteil. Mir geht die ständige Erreichbarkeit wahnsinnig auf die Nerven", sagte Brühl der Wochenzeitung "Die Zeit". Er google sich auch nicht selbst. "Ich verstehe Kollegen nicht, die ständig twittern. Das könnte ich nicht. Würde der junge Jean-Paul Belmondo heute twittern? Eher nicht." Auch sei die Gefahr, mit einem unbedachten, vielleicht unbeholfenen Satz zum Spott-Objekt im Netz zu werden, ziemlich groß, sagte Brühl.

dpa

Pop-Sängerin Lana Del Rey (27, "Summertime Sadness") gibt zu, dass ihre überwundene Alkoholabhängigkeit sie noch immer beim Texten beeinflusst. Dem US-Magazin "Nylon" (November-Ausgabe) sagte sie: "Wenn ich manchmal über meine Gefühle schreibe, dann schreibe ich darüber, wie ich mich gefühlt habe, als ich komplett betrunken war.

23.10.2013

US-Schauspieler Ethan Hawke (42 "Before Midnight") spielt wieder Theater - und hofft, Kollege Richard Easton (80) bekommt dieses Mal keinen Herzinfarkt. In der US-Show von Moderatorin Ellen DeGeneres erzählte Hawke am Dienstag (Ortszeit), dass er 2006 schon einmal mit Easton auf der Bühne stand und dabei ein entsetzliches Erlebnis hatte: Easton erlitt einen Kollaps, mitten in einer Szene zusammen mit Hawke.

23.10.2013

Der britische Sänger Robbie Williams (39) holt sich für seine kommende Albumpräsentation prominente Unterstützung: Er wird am 8. November in London zusammen mit Miss Piggy und Kermit auftreten, wie er auf seiner Homepage ankündigt.

23.10.2013
Anzeige