Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Das sind die schönsten Kinder-Weihnachtsbilder
Nachrichten Kultur Das sind die schönsten Kinder-Weihnachtsbilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 23.12.2015
Dieses schöne Bild ist von Victoria Reinhardt (6) aus der Grundschule Brück (Potsdam-Mittelmark) und hat den 7. Platz belegt. Quelle: MAZ-Repro
Anzeige
Brandenburg/H

Schlagt mal diese Zeitungs-Ausgabe ganz vorn auf! Und schaut euch das große, wunderbare Weihnachtsbild auf der Titelseite genauer an. Da hat der Weihnachtsmann aber mächtig zu tun, die Zügel von Rentier Rudolph mit der roten Nase fest in den Händen zu halten! So geschwind zieht Rudolph, sein eifriger Helfer, den Schlitten. Es sind ja auch noch allerhand Geschenke zu verteilen. Wie ulkig doch der Weihnachtsbaum gewachsen ist! Jedes Haus sieht anders aus. Und dann all die leuchtenden Sterne! Dieses kleine Kunstwerk zum MAZ-Kindermalwettbewerb „Mein Weihnachten 2015“ ist der 13-jährigen Jenny Schulz aus der CJD Christophorusschule in Hoppenrade, das ist in der Prignitz, gelungen. Und sie hat den ersten Platz belegt. Hurra! Herzlichen Glückwunsch!

Zur Galerie
Mit Deckfarben aus dem Tuschkasten oder Buntstiften: Zum MAZ-Kindermalwettbewerb „Mein Weihnachten 2015“ haben 606 Mädchen und Jungen aus Grundschulen und Kitas ihre ganz persönlichen Weihnachtsmotive kreiert. Wir zeigen die Siegerbilder, das Sonderpreis-Motiv und zehn weitere kleine Kunstwerke der Weihnachtsmal-Aktion.

Jennys Schule ist in einem ehemaligen Gutshaus von 1830. Es ist eine Förderschule für „geistige Entwicklung“, in der es elf Klassen mit 86 Schülern im Alter von sechs bis 21 Jahren gibt. Sie haben es schwerer als andere Kinder zu lernen. Ihnen fällt es nicht so leicht. Aber sie haben viel Freude daran. In Jennys Klasse der Mittelstufe/Oberstufe 1 sind neun Kinder. Alle haben bei unserer Weihnachtsmalaktion mitgemacht! Und ihre Klassenlehrerin Birgit Krämer sagt: „Jenny malt gern, ist immer fröhlich, sehr interessiert und hört unwahrscheinlich leidenschaftlich Musik.“ Überhaupt sind alle Kinder aus Jennys Klasse sehr wissbegierig. Birgit Krämer erzählt: „Jeden Morgen lesen wir die MAZ. Unser Jahresmotto ist ,Andere Länder, andere Sitten“ und da suchen wir uns immer einen kleinen Schwerpunkt raus, über den wir sprechen, ein spezielles Land. Und schauen, was darüber in der Zeitung steht.“ Auch ein Theaterstück haben sie in diesem Jahr aufgeführt, „Arche Noah“ heißt es. Und der Clou: Jenny Schulz wird mit ihrer ganzen Klasse in die MAZ eingeladen und sie dürfen die Redaktion und Druckerei besichtigen. Auch die Zweit- sowie Drittplatzierten, deren Bilder ihr ebenso auf der Titelseite betrachten könnt, haben solch eine tolle Einladung samt Klasse gewonnen. Ava Pflanz ist ein vergnügter Engel geglückt. Und Karina Esert hatte den Gedanken, dass alle Menschen – egal, welcher Hautfarbe – auf die Weihnachtswelt in Form einer Kugel schauen und das Fest in Frieden feiern möchten.

606 Bilder sind bei der MAZ eingetroffen

Ein ziemlich hoher Postberg mit vielen schönen Weihnachtsbildern ist aus Kitas und Grundschulen, aber auch von kleinen Solo-Künstlern, bei uns eingetroffen. Insgesamt 606 fantasievolle Motive. Da war es dann gar nicht so leicht für die Kinder-Jury – die acht Kids aus der Geltower Meusebach-Grundschule (Potsdam-Mittelmark) – die besten Bilder zu küren. Sie beratschlagten lange, hatten die Qual der Wahl. Nun ja. Schließlich waren sie sich einig! Sie haben auch jene Weihnachtswerke auserkoren, die Platz vier bis zehn belegen, allesamt hier auf der Kinderseite abgebildet sind und die mit einem Überraschungspaket bedacht werden. Weil auch die Gemeinschaftsarbeit der fünfjährigen Kinder aus der „Spatzen“-Gruppe der Luckenwalder Kita „Burg“ so grandios ist, gibt’s dafür einen Sonderpreis – Malhefte und Malkreide. Die Preise für die Gewinner kommen Anfang 2016 mit der Post.

Schnee, der aus dem Locher kommt

Und nun bewundert mal diese Galerie all der Weihnachtswerke hier! So farbenfroh, fantasievoll und mit coolen, witzigen Details. Wann hat man das schon mal gesehen! Auf dem Bild von Valerie Lutz ist sagenhaft was los! Da lunscht der Weihnachtsmann an der Tür um die Ecke – und bekommt selber ein Paket, wie man rechts unten sieht. Gesine Zühlke hat auf ihrem Nussknacker-Motiv beeindruckend akkurat die Flächen mit dem Filzstift ausgezeichnet. Elisa Kelms Weihnachtsmann war bei den Tieren im Wald und muss nun flugs weiter. Victoria Reinhardt indes hatte die Idee mit dem Schnee, der aus dem Locher kommt. Und wünscht sich weiße Weihnachten. Wenn nicht, dann müssen eben alle ihre Locher leeren! Auf Anna Heinrichs Bild werden kleine Geschichten erzählt. Und der Schneemann ist nicht rundlich und bauchig, sondern eckig. Das ist abstrakte Kunst! Denis Bayer lässt seinen Guten Alten auf einem schnittigen Schlitten brausen. Und Georg Wilhelm Güthling hat schon so ein prima Figur-Grundverhältnis, die wichtigste Szene mit dem Prachtexemplar von Weihnachtsmann hat er ganz groß verewigt. Na dann – schöne Bescherung!

Von Angelika Stürmer

Heiligabend verbringen die meisten Menschen zu Hause. Aber schon am ersten Weihnachtsfeiertag machen sich ganze Familien auf, um Konzerte oder Theatervorstellungen zu besuchen. Die MAZ hat sich umgehört, für welche Kulturveranstaltungen zwischen den Jahren es noch Karten gibt.

23.12.2015
Potsdam Babelsberger Schauspielabsolventin im RBB-Weihnachtsmärchen - „Der Prinz im Bärenfell“

Am 26. Dezember läuft im Ersten das von Regisseur Bodo Fürneisen wundervoll verfilmte RBB-Weihnachtsmärchen „Der Prinz im Bärenfell“ – in der weiblichen Hauptrolle ist die bezaubernde Mira Elisa Goeres zu sehen. Die 23-Jährige ist Absolventin der Babelsberger Filmuniversität „Konrad Wolf“.

23.12.2015

Eine Mütze, ein Schal und eine nette Botschaft: Vier Freiburger wollen Obdachlosen eine Freude machen. Damit die sich nicht dafür schämen müssen, haben sie sich etwas überlegt.

23.12.2015
Anzeige