Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
David Garrett hatte rettende Idee auf dem stillen Örtchen

Leute David Garrett hatte rettende Idee auf dem stillen Örtchen

Der deutsch-amerikanische Geiger David Garrett (35) findet Ideen für neuen Songs in den unterschiedlichsten Situationen - für sein neues Album kam ihm eine rettende Idee auf dem stillen Örtchen.

Voriger Artikel
Taylor Swift und Mick Jagger rocken Nashville
Nächster Artikel
"Sicario": Emily Blunt im Kampf gegen Drogenschmuggel

David Garrett.

Quelle: Patrick Seeger

Berlin. "Ich saß mit (Produzent) John Haywood zusammen in einem kleinen Hotelzimmer. Und ich habe gesagt: "Ich muss unbedingt jetzt mal aufs Klo."", erzählte er der Deutschen Presse-Agentur. "Und ich bin auf's Klo gegangen und währenddessen... Ich bin dann wieder 'reingekommen und sagte: "So, ich hab's!""

Das Ergebnis des kreativen Prozesses ist ab 9. Oktober auf Garretts neuem Album "Explosive" zu hören. "Es ist ganz bescheuert, aber ich sage: In den unmöglichsten Situationen hast du plötzlich eine Idee", freute sich der 35-Jährige.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?