Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Depardieu erhält Einreiseverbot in Ukraine
Nachrichten Kultur Depardieu erhält Einreiseverbot in Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 29.07.2015
Gérard Depardieu in St. Petersburg. Quelle: Marcus Brandt/dpa
Anzeige
Kiew

p. Depardieu gilt als Freund von Kremlchef Wladimir Putin und hatte 2013 nach Kritik an Frankreichs Steuersystem einen russischen Pass erhalten. Nach "antiukrainischen Äußerungen" hatten die Behörden in Kiew den Schauspieler ("Green Card", "Asterix & Obelix") auf eine "schwarze Liste" gesetzt. Das Kulturministerium hatte später mitgeteilt, dass Depardieus Filme voraussichtlich nicht verboten würden.

dpa

Auch im dritten Jahr von Frank Castorfs "Ring des Nibelungen"-Inszenierung in Bayreuth fällt seine "Walküre" aus dem Rahmen. Kaum zu glauben, dass der Regisseur, der das grellbunte Tankstellen-"Rheingold" und den Kalaschnikow-"Siegfried" auf dem Gewissen hat, auch für diese Produktion verantwortlich zeichnet.

29.07.2015

Für Thomas Gottschalk (65) sind die Pausen das Stressigste bei den Bayreuther Richard-Wagner-Festspielen. "Die dauern, so wollte es der Meister vor 150 Jahren, jeweils eine Stunde lang", schreibt der Moderator in einem Beitrag für das Magazin "Bunte".

29.07.2015
Kultur Tenor Peter Schreier feiert 80. Geburtstag - Der Maßstab

Mit begnadeter Stimme: Der Dresdner Tenor Peter Schreier beherrschte in den 70ern, 80ern und 90ern die Opernbühnen in den Metropolen rund um den Globus – von Mailand bis New York. Im Jahre 2005 zog er sich als Sänger – er brillierte beispielsweise als Evangelist mit Bachs Passionen – zurück. Schreier feiert am Mittwoch seinen 80. Geburtstag.

31.07.2015
Anzeige