Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Depeche Mode kommen wieder nach Berlin
Nachrichten Kultur Depeche Mode kommen wieder nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 24.11.2017
Dave Gahan (r) und der Gitarrist Martin Gore am 18.06.2017 bei einem Konzert in Zürich (Schweiz) auf. Quelle: dpa
Berlin

Im Juni spielten sie vor einem begeisterten Publikum im Berliner Olympiastadion. Am Freitag wurde bekannt, dass Depeche Mode erneut nach Berlin kommen.

Wie die Konzertagentur mitteilte, wird es am 23. und 25. Juli 2018 jeweils ein Konzert in der Berliner Waldbühne geben. Die beiden Konzerte bilden den Abschluss der Spirit-Welttournee.

Mehr als drei Millionen Besucher haben Depeche Mode weltweit auf der Global Spirit Tour bereits gefeiert. In Deutschland hat die einflussreiche Band vor mehr als 600.000 Fans gespielt.

Die Konzerte in der Waldbühne sind auf Jahre hinaus die letzte Gelegenheit, Depeche Mode nochmals live zu erleben, wie die Agentur mitteilt.

Allgemeiner Verkaufsstart: Montag, 27. November, 10 Uhr. Tickets dann online in der Ticketeria.

Ein Donnerwetter war das am Donnerstagabend im Berliner Olympiastadion, ein Donnerwetter aus Synthie-Pop: Wir zeigen Bilder vom Depeche-Mode-Konzert.

Im März dieses Jahres hatte Depeche Mode das Album „Spirit“ bei einem exklusiven Konzert in einer kleinen Halle im Berliner Funkhaus vorgestellt. Die MAZ hatte dafür Freikarten verlost, und die Gewinner waren begeistert.

Von MAZonline

„Kein Ort. Nirgends“ war die DDR-Übersetzung des Wortes „Utopia“. Neben Christa Wolf haben auch andere Autoren in den 1970er und 1980er Jahren die Autoren der deutschen Romantik favorisiert statt die Klassiker. Der Aufsatzband „Die Blaue Blume in der DDR“ liefert Erklärungsversuche.

24.11.2017

Am Freitag erscheint das neue Balladen-Best-of „Born to touch your Feelings“ der deutschen Kultband Scorpions. Darunter finden sich drei bisher noch nicht veröffentliche Songs. Auch ein Liebeslied für den kleinen Sohn von Gitarrist Rudolf Schenker ist dabei.

24.11.2017

Die Berliner Journalistin Jana Hensel hat einen Liebesroman geschrieben. Im Potsdamer Waschhaus erzählte sie am Mittwochabend, wie es ist, über Liebe zu schreiben und dafür auf ein völlig neues Terrain, nämlich das der Literatur zu wechseln.

23.11.2017