Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
"Der Marsianer" erobert die US-Kinocharts

Film "Der Marsianer" erobert die US-Kinocharts

Kritiker schwärmten schon im Vorfeld von Matt Damons neuem Science-Fiction-Film "Der Marsianer" - und auch an den nordamerikanischen Kinokassen macht er jetzt Furore. Da blieb für die anderen Filme nicht mehr ganz so viel übrig.

Voriger Artikel
Jella Haase lässt sich nicht festlegen
Nächster Artikel
Nicole Kidman: Dschungelcamp ist kein Problem

Matt Damon als Astronaut in Ridley Scotts Sci-Fi-Abenteuer.

Quelle: Twentieth Century Fox

New York. Das Science-Fiction-Spektakel "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" hat die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erobert. Der Film mit Matt Damon und Jessica Chastain spielte an seinem Eröffnungswochenende an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 55 Millionen Dollar (etwa 49 Millionen Euro) ein und landete damit auf dem ersten Rang, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete. In Deutschland läuft "Der Marsianer" in dieser Woche an.

Der US-Vorwochensieger "Hotel Transsilvanien 2" landete mit 33 Millionen Dollar auf dem zweiten Platz. Die Fortsetzung der Animationskomödie aus dem Jahr 2012 kommt Mitte Oktober in die deutschen Kinos. Der Krimi-Thriller "Sicario", der seit Anfang Oktober auch in Deutschland zu sehen ist, arbeitete sich unterdessen in seiner zweiten Woche mit rund 12 Millionen Dollar vom zehnten auf den dritten Platz vor.

Dahinter landete die Komödie "Man lernt nie aus" mit den Oscar-Preisträgern Anne Hathaway und Robert DeNiro, die rund 11,6 Millionen Dollar einspielte. Auf dem fünften Platz folgt der Science-Fiction-Film "Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste" mit rund 7,6 Millionen Dollar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?