Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Der Teufel, das Herz und der Kampf
Nachrichten Kultur Der Teufel, das Herz und der Kampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 15.08.2016
Sechse kommen durch die ganze Welt: die Folk-Punks von Skinny Lister aus London. Quelle: Promo
Anzeige
Potsdam

Die lassen nichts anbrennen. Und das ist auch gut so: Binnen zweier Jahre legen Skinny Lister nach. Das jüngste Album der sechsköpfigen Band aus dem Londoner Stadtteil Greenwich heißt schlicht „The Devil, The Heart & The Fight“. Wer den Teufel, das Herz und den Kampf gleich in eine Zeile packt, der hat schon gewonnen. Ein Titel, so passend wie ein Tattoo. Der nicht nur gut und nach dem prallen Leben in allen seinen Irrungen und Wirrungen klingt, sondern auch hält, was er an Folk-Rock verspricht – mit starker Betonung auf Rock. Gleich vom ersten Takt an wird gepowert.

Selten den Fuß vom Gaspedal

Erst im vierten Stück „Devil In Me“ nehmen sie den Fuß vom Gaspedal, den lieblichen Gesang übernimmt dabei Lorna Thomas. Stimmlich lässt die sich niemals unterbuttern. Zwanglos wie souverän spielt die Band ebenfalls mit Elementen aus Punk, Pop und achtziger Jahren – beispielsweise in Richtung Dexys Mitnight Runners. Samt hymnischer Steigerungen in den Refrains. Die sind einfach unverzichtbar. Eingängig und lauthals mitgröhlbar wie im Fußballstadion oder im Pub. Weshalb ein feuchtfröhliches, kurzes Liedchen auch „Hamburg Drunk“ heißt. Wilde Party bis zum Umfallen nach dem Motto: „We Drink Till We Drop, And Than We’re Drinking Some More.“ Da steckt er also, der Teufel Alkohol.

Für Freunde der Pogues und von Frank Turner

Man könnte zwar sagen, dass die Truppe die Rolle der in die Jahre gekommenen Pogues trefflich ausfüllt. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Es vielmehr so, das die Londoner, nur jenen Ausschnitt der munteren von Folk, Punk und Straßenmusiker-Erfahrungen gespeisten bilden, der in Kontinental-Europa wahrgenommen wird. In diesem Kontext gern und häufig aufgerufen: Frank Turner und The Sleeping Souls. Ach, ja, mit dem waren Skinny Lister schon auf Tour. Versteht sich. Im Ramones Museum stellt der Sechser nun die neuen, meist unterwegs in Berlin, Kairo oder Tokio entstandenen Songs vor – mit einer akustischen Show. Erst Ende September steht dann das jüngste Studioalbum im Regal des Plattenhändlers.

Konzert: Freitag, 19. August, 18 Uhr, Ramones-Museum, Berlin-Mitte.

Von Ralf Thürsam

Die finnische Regisseurin Kirsi Marie Liimatainen, Absolventin der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, hat den Dokumentarfilm „Comrade, where are you today?“ gedreht. Darin besucht sie alte Kameraden von der FDJ-Jugendhochschule Bogensee, mit denen sie 1988/89 die Lehren von Marx und Lenin studierte.

15.08.2016
Kultur Teltower Songwriter - Tobias Hetz kann Folk und Metal

Er hat in diesem Jahr Abitur gemacht, nun schaut Tobias Hetz (18) voll konzentriert auf die Musik, die ihn in zwei Richtungen führt. Einerseits setzt er auf seine Metal-Band Metaphorium, andererseits hat er gerade mit der Sängerin Julia Ziggel zwei Folk-Songs aufgenommen, die er in Irland geschrieben hat. Sein Berufswunsch aber führt in eine gänzlich andere Richtung.

15.08.2016

Sie sind so umstritten wie erfolgreich: Die Südtiroler Band Frei.Wild provoziert. Jetzt wollen die Deutschrocker aufhören.

15.08.2016
Anzeige