Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Deutschland gibt 5000 Jahre altes Gefäß an Ägypten zurück
Nachrichten Kultur Deutschland gibt 5000 Jahre altes Gefäß an Ägypten zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 05.03.2016
Maria Böhmer (CDU), Staatsministerin im Auswärtigen Amt, übergibt dem ägyptischen Botschafter, Badr Abdelatty, ein mehr als 5000 Jahre altes ägyptisches Schnurösen-Gefäß. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

Das sogenannte Schür-Ösen-Gefäß stammte nach Angaben des Außenamts aus einer Raubgrabung und war zusammen mit anderen Kulturgütern an der deutsch-schweizerischen Grenze in einem Lastwagen entdeckt worden.

Einige Stücke hatte Deutschland bereits vor zwei Jahren zurückerstattet. Bei dem jetzigen Gefäß musste zunächst das Landgericht Freiburg Ägypten zur Eigentümerin erklären. Es handelt sich um ein Gebrauchsgeschirr, das seinen Namen den seitlichen Ösen zum Durchziehen einer Trageschnur verdankt.

dpa

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41) empfindet das Leben auf dem Land wie in einer Wohngemeinschaft (WG). "Ich habe als Studentin immer gern in WGs gewohnt", sagte sie der "Leipziger Volkszeitung".

05.03.2016

Die neue Staffel von "House of Cards" platzt mitten hinein in den Irrsinn des US-Wahlkampfes. Der skrupellose Frank Underwood treibt wieder sein Unwesen. Aber er bekommt Konkurrenz in der echten Welt.

05.03.2016

Die US-Sängerin Lady Gaga (29) will nach eigenen Angaben wieder vor die Fernsehkamera treten. In einem Interview mit dem New Yorker Radiosender Z100 bejahte der Popstar die Frage, ob sie zu der TV-Miniserie "American Horror Story" zurückkehren werde.

05.03.2016
Anzeige