Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Die Toten Hosen arbeiten an neuem Album
Nachrichten Kultur Die Toten Hosen arbeiten an neuem Album
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 13.09.2016
Die Toten Hosen basteln am Nachfolger von «Ballast der Republik». Quelle: Matthias Merz
Anzeige
Düsseldorf

Die Toten Hosen arbeiten derzeit in einem Studio in Nordrhein-Westfalen an ihrem 16. Album. Das bestätigte Patrick Orth, Geschäftsführer der Plattenfirma JKP, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Orth dämpfte aber die Erwartungen auf eine rasche Veröffentlichung: "Ja, die Band bastelt an neuer Musik, aber wann da was rauskommt, steht noch völlig in den Sternen."

In diesem Jahr werde das Album, anders als spekuliert worden war, nicht mehr erscheinen. Die Band um Sänger Campino sei "noch ganz am Anfang, es gibt keinen Termin", sagte Orth. Campino hatte im vergangenen Jahr angekündigt, dass es "vielleicht 2017" ein neues Album geben werde.

Das bislang letzte Album "Ballast der Republik" mit dem Nummer-Eins-Hit "Tage wie diese" war vor gut vier Jahren erschienen. Produziert wurde es von Vincent Sorg. Die Toten Hosen hatten sich 1982 gegründet und gehen somit 2017 ins 35. Jahr ihrer Bandgeschichte.

dpa

Als Kiss am 30. Januar 1973 ihr erstes Konzert in Queens, New York spielten, war das noch eine recht bescheidene Veranstaltung - und noch dazu ganz ohne Firlefanz.

12.09.2016

Hoher Besuch an der Förde: Fürst Albert II. von Monaco wird für sein Engagement als Meeresschützer in Kiel mit dem Deutschen Meerespreis ausgezeichnet. Der Fürst ist nicht der erste in seiner Familie, der sich für die Meeresforschung engagiert.

12.09.2016

Ein Bayer hat im Münchner Hofbräuhaus so viele Bierkrüge getragen wie laut Guinness noch niemand zuvor. Noch während er über den neuen Weltrekord jubelt, meldet ein Zuschauer Zweifel an. Doch dieser Mann verfolgt auch ganz eigene Ziele.

12.09.2016
Anzeige