Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Don't breathe" setzt auf altbewährte Schockeffekte
Nachrichten Kultur "Don't breathe" setzt auf altbewährte Schockeffekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 03.09.2016
Ein blinder Kriegsveteran treibt sein blutiges Unwesen. Quelle: Sony Pictures Releasing GmbH
Anzeige
München

Drei Freunde brechen in Villen ein, stehlen und machen das Diebesgut zu Geld. Als sie das Haus eines blinden Mannes ausmachen, der auf einer üppigen Summe Schmerzensgeld sitzt, wittern sie den großen Coup. Doch der Alte ist Kriegsveteran - und weiß sich auf brutale und blutige Weise zu wehren.

Don't breathe, USA 2016, 89 Min., FSK ab 16, von Fede Alvarez, mit Jane Levy, Dylan Minnette, Daniel Zovatto, Stephen Lang

dpa

"Absolutely Fabulous" ist eine britische Kultserie aus den 1990er Jahren. Sie faszinierte damals wie heute vor allem mit Respektlosigkeiten und überkandidelten Witzen.

03.09.2016

Der Oscar ist die härteste Währung der Filmbranche. Wer den Oscar gewinnt, hat oft kultivierte Schießereien und verknotete Liebesgeschichten zu bieten oder kommerziell viel Beute gemacht. Viel Kunst wird übersehen. Doch nun bekommt Jackie Chan einen Ehren-Oscar. Einer, der sonst für den Oscar wohl eher ein bauernschlauer Schläger war. Eine Revolution - mit Folgen.

03.09.2016

Das Kulturfestival Ruhrtriennale war von Anfang an experimentell besonders in den "Kreationen". Intendant Johan Simons hat jetzt auch eine solche inszeniert: "Die Fremden". Die Uraufführung auf dem Gelände einer stillgelegten Kohlenzeche kam beim Publikum gut an.

03.09.2016
Anzeige