Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Dorgerloh soll Chef des Humboldtforums werden
Nachrichten Kultur Dorgerloh soll Chef des Humboldtforums werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 20.03.2018
Hartmuth Dorgerloh soll Intendant des Humboldt Forums in Berlin werden. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Hartmut Dorgerloh (55) soll Intendant des Humboldt Forums werden. Das sagte Berlins Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Dorgerloh ist seit 2002 Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Der Stiftungsrat des Humboldt Forums will den Angaben nach im April über die Personalie entscheiden.

Der 55-Jährige verstehe es, „anspruchsvolle Inhalte einem breiten Publikum zu vermitteln“, sagte Grütters. „Hartmut Dorgerloh kennt die deutsche Politik und die kulturpolitischen Schnittstellen zwischen Bund und Ländern aus langer Erfahrung und hat einen großen Vertrauensvorschuss bei allen Beteiligten.

Nach der überraschenden Absage der Stuttgarter Museumsmanagerin Inés de Castro hatte die verantwortliche Stiftung Preußischer Kulturbesitz mitgeteilt, dass Musikethnologe Lars-Christian Koch Sammlungsdirektor im Humboldt Forum wird. Der 59-Jährige war bisher Abteilungsleiter am Ethnologischen Museum und zuletzt auch kommissarischer Direktor. Das Humboldt Forum im Berliner Schloss soll nach den bisherigen Planungen Ende 2019 eröffnet werden.

Von Sarah Grahn (dpa)

Dany Boon lässt spät eine Fortsetzung seines Erfolgsfilms folgen. „Die Sch’tis in Paris“ (Kinostart am 22. März) ist ein ziemlich einfältiger Kinospaß geworden.

20.03.2018

„Leise Töne, markante Stimmen, spannende Geschichte(n)“ heißt ein neuer Programmteil der Schlössernacht, die am 17. und 18. August zum 20. Mal in Potsdam-Sanssouci ausgerichtet wird. An beiden Abenden sollen jeweils 20 000 Besucher durch den Park wandeln und extravagante kulturelle Aufführungen erleben.

23.03.2018

Von seiner verstörenden Eröffnung an erweist sich „Thelma“ (Kinostart am 22. März) als Horrorfilm der besonderen Sorte. Regisseur Joachim Trier erzählt vom verhinderten Frühlingserwachen eines jungen Mädchens, dessen übernatürliche Kräfte sich entfalten – nicht ganz so blutig wie bei Stephen Kings Carrie. Norwegens Versuch, an den Oscars teilzunehmen.

20.03.2018