Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Drama um späte Gerechtigkeit: "Die Frau in Gold"
Nachrichten Kultur Drama um späte Gerechtigkeit: "Die Frau in Gold"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 01.06.2015
Randol Schoenberg (Ryan Reynolds) und Maria Altmann (Helen Mirren). Quelle: R. Viglasky/SquareOne Entertainment
Anzeige
Berlin

Helen Mirren spielt deren Nichte Maria Altmann, die kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor den Nazis aus Wien in die USA flüchtete. Nun reist sie mit dem jungen Anwalt Randy (Ryan Reynolds) zurück nach Österreich, um ihr Erbe vom österreichischen Staat zu erstreiten. In Rückblenden erzählt Curtis ("My Week with Marilyn") von dem Entstehen des Porträts, der Beziehung Marias zu Adele und der Flucht. Das macht den spannenderen Teil des ansonsten an der Oberfläche bleibenden Films um Raubkunst und Restitution und der damit verbundenen Vergangenheitsbewältigung aus.

Die Frau in Gold, USA/GB 2014, 110 Min., FSK ab 0, von Simon Curtis, mit Helen Mirren, Ryan Reynolds, Daniel Brühl, Tom Schilling, Antje Traue

dpa

Corinna Harfouch (60) und Devid Striesow (41) sind mit dem Deutschen Schauspielerpreis geehrt worden. Harfouch erhielt die Auszeichnung am Freitag in Berlin für ihre Hauptrolle in dem Film "Der Fall Bruckner", Striesow wurde bei der Gala im Zoo-Palast für seinen Auftritt in "Wir sind jung.

30.05.2015

Jazz-Ikone Dee Dee Bridgewater (65) hat am Freitagabend ein umjubeltes Konzert im Hamburger Hafen gegeben. Am ersten Tag des "Elbjazz"-Festivals stand die Sängerin auf der Bühne des Werksgeländes der Schiffswerft von Blohm+Voss.

30.05.2015

Ex-Beatle Paul McCartney (72) will seinen Enkeln ein Vorbild sein und raucht deshalb nach eigenen Worten kein Marihuana mehr. Es sei "langer her", dass er das letzte Mal an einem Joint gezogen habe, sagte der Brite dem "Daily Mirror".

30.05.2015
Anzeige