Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Dreitagebart ist Favorit bei den Deutschen
Nachrichten Kultur Dreitagebart ist Favorit bei den Deutschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 25.05.2015
Der Schauspieler Peter Lohmeyer mit Dreitagebart. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
Köln

Mit Abstand am beliebtesten ist der Dreitagebart. Rund 42 Prozent aller Bartträger haben sich für diese Variante entschieden. Attraktiv finden ihn 62 Prozent der befragten Männer und sogar 66 Prozent der Frauen. Bei fast allen anderen Bartformen ist es umgekehrt: Männer finden etwa Schnurrbart, Backenbart oder Vollbart attraktiver, als Frauen dies tun.

Vor allem in der jungen Generation (unter 34 Jahren) ist ein behaartes Gesicht angesagt: Gut jeder zweite junge Mann trägt Bart, mehr als 60 Prozent von ihnen haben sich für den Dreitagebart entschieden.

Auf Platz zwei der Beliebtheitsskala rangiert nach dem Dreitagebart der klassische Schnurrbart - vor allem, weil er bei den Über-55-Jährigen noch so viele Fans hat. Einen Vollbart lassen sich immerhin noch zwölf Prozent aller Bartträger wachsen. Koteletten, Hufeisen- oder Ziegenbärte gelten hingegen als Exoten.

Insgesamt trägt knapp die Hälfte (45 Prozent) der deutschen Männer einen Bart. Dabei ist in Sachen Bartpflege eindeutig Nassrasur angesagt: 45 Prozent der Männer schwingen regelmäßig die Klinge und seifen sich ein, nur 29 Prozent rasieren sich trocken. Der Rest wechselt. Für die repräsentative Umfrage wurden Mitte Mai nach YouGov-Angaben rund 1350 Menschen befragt.

dpa

Der Detroiter Jazztrompeter Marcus Belgrave ist tot. Der Musiker, der mit Größen wie Ray Charles oder Wynton Marsalis spielte, starb nach Angaben der "Detroit Free Press" vom Montag am Sonntag in Ann Arbor bei Detroit.

25.05.2015

Zero Points go to Germany: Aus Deutschlands bitterster Grand-Prix-Niederlage seit 50 Jahren wollen die Macher Lehren für die Zukunft ziehen. "Null Punkte sind schon sehr enttäuschend.

25.05.2015

Jetzt kommt die "Stunde der Wahrheit": Nach fünf Wochen des Wartens wegen schlechten Wetters hat die Flugkontrolle grünes Licht für die erste Pazifik-Überquerung eines Solarflugzeuges gegeben.

25.05.2015
Anzeige