Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dündar erinnert den Westen an seine Werte

Medientagung M100 in Potsdam Dündar erinnert den Westen an seine Werte

Mehr als 70 Journalisten, Wissenschaftler und Politiker diskutieren in Potsdam über Pressefreiheit und die Verantwortung der Medien angesichts eines zunehmenden Populismus in der Welt.

Voriger Artikel
Robert Menasse erzählt, wie EU-Bürokraten ticken
Nächster Artikel
Grant Hart von US-Punkband Hüsker Dü ist tot

Can Dündar bei der M100-Tagung in Potsdam.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Der im deutschen Exil lebende türkische Journalist Can Dündar hat zum Auftakt der internationalen Medienkonferenz M100 in Potsdam hat den westlichen Gesellschaften mangelnde Treue zu ihren eigenen politischen Werten vorgeworfen. „Während wir in der Türkei uns nach westlichen Prinzipien sehnten, kehrte der Westen sich nach innen und wandte sich von jenen Werten ab, die ihn zu dem gemacht hatten, was er war. Während immer mehr westliche Länder dem Populismus erliegen, sind wir es nun, die westliche Grundsätze verteidigen“, sagte Düncar am Donnerstag mit Blick auf die noch verbliebene Opposition in seiner Heimat.

Dündar war der diesjährige Eröffnungsredner bei der alljährlich in Potsdam stattfindenden Tagung, an dem diesmal mehr als 70 Chefredakteure, Historiker und Politiker aus mehr als 21 Ländern teilnehmen. Das Thema der diesjährigen Tagung lautet: „Demokratie oder Despotie? Die Renaissance der dunklen Mächte“. Im Zentrum der Tagung stehen Pressefreiheit und die Verantwortung der Medien vor dem Hintergrund populistischer Entwicklungen in zahlreichen Ländern der Welt.

Von Mathias Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg