Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Ehepaar Zuckerberg gründet Schule für Benachteiligte
Nachrichten Kultur Ehepaar Zuckerberg gründet Schule für Benachteiligte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 23.10.2015
Mark Zuckerberg und Priscilla Chan gründen eine Schule. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
Palo Alto

Die Schule in East Palo Alto, einem für Armut und soziale Spannungen bekannten Stadtteil, solle bei voller Kapazität rund 700 Kinder aufnehmen, sagte Chan der "San Jose Mercury News".

Teil des Konzepts sei auch eine kostenlose medizinische Versorgung. Chan habe keine Angaben zu den Kosten gemacht, schrieb die Zeitung am Donnerstag.

Das Projekt werde bereits seit zwei Jahren entwickelt, inzwischen sei für die Schule sei ein Grundstück gekauft worden. Die gerade schwangere Chan sagte, sie habe unter anderem bei ihrer Arbeit als angehende Kinderärztin in San Francisco die Auswirkungen von Armut, Stress und zerrütteter Lebensverhältnisse erlebt.

Zuckerberg behielt auch nach dem Börsengang einen erheblichen Anteil an Facebook, sein Vermögen wird deshalb auf über 40 Milliarden Dollar geschätzt. Er und Chan hatten bereits 100 Millionen Dollar für das Schulsystem im Bundesstaat New Jersey gespendet, das Geschenk erzielte jedoch laut Medienberichten nicht den erhofften Effekt.

dpa

In ein paar Tagen ist es so weit: Bond, James Bond, kämpft wieder gegen Bösewichte, fährt schnelle Autos und verführt schöne Frauen. Am Montag (26. Oktober) laufen Daniel Craig, sein Film-Widersacher Christoph Waltz und die Bond-Girls Monica Bellucci und Léa Seydoux in London zur "Spectre"-Premiere über den roten Teppich.

23.10.2015

Der Duisburger Zoo freut sich über gesunden Nachwuchs in der Koala-Familie. Der jüngste Spross, ein rund ein halbes Jahr altes Weibchen, verlasse seit kurzem den mütterlichen Beutel.

23.10.2015

Der Berliner Kultregisseur Frank Castorf unternimmt in Stuttgart einen Ritt in raue Zeiten unter Diktator Stalin. Als Vorlage dient ihm das zu Sowjetzeiten lange verbotene Werk "Tschewengur" von Andrej Platonow. Dabei spart Castorf auch nicht mit Selbstironie.

23.10.2015
Anzeige