Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Eifel-Literatur-Festival mit Nele Neuhaus gestartet
Nachrichten Kultur Eifel-Literatur-Festival mit Nele Neuhaus gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 16.04.2016
Die deutsche Krimi-Autorin Nele Neuhaus eröffnete das 12. Eifel-Literatur-Festival mit einer Lesung. Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Bitburg

n. 800 Zuhörer. Ich bin überwältigt. Vor zehn Jahren waren es bei Lesungen noch 790 weniger", sagte die 48-Jährige im ausverkauften Haus. Sie las aus ihrem jüngsten Taunuskrimi "Die Lebenden und die Toten".

Bei dem größten Literaturfestival in Rheinland-Pfalz stehen bis Ende Oktober rund 20 renommierte Schriftsteller auf dem Programm - von Pater Anselm Grün über Sebastian Fitzek bis Giulia Enders. Festivalchef Josef Zierden rechnete mit mehr als 12 000 Besuchern.

Bereits vor Beginn des Festivals waren acht Lesungen ausverkauft. Rund 8000 Tickets seien im Vorverkauf geordert worden, sagte Zierden, der die Reihe 1994 gegründet hatte. Das Festival gibt es alle zwei Jahre. Bislang hat es mehr als 200 literarische Größen in die Eifel gelockt, darunter Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass (1927-2015) und Herta Müller (62).

Das Budget beläuft sich auf rund 300 000 Euro. 2014 hatte das Lesefestival in einer abgespeckten Form rund 10 000 Besucher angelockt. In diesem Jahr kehrt es in alter Größe in drei Landkreisen der Eifel zurück. Neu im Angebot sind Lesungen für Schüler.

dpa

Für Dominic Raacke (57), Akteur der diesjährigen Wormser Nibelungen-Festspiele und Ex-"Tatort"-Ermittler, gibt es im Fernsehen zu viele Krimis. Das gelte nicht für den "Tatort", der ein populäres und beliebtes Format sei, sondern eher "für all die anderen Serien, die es so drum herum gibt.

16.04.2016
Kultur Lebensmittel in der Tonne - Nahrungsverschwendung treibt Klimawandel

Die Verschwendung von Lebensmitteln durch unachtsames Wegwerfen und die Änderung von Essgewohnheiten nimmt überhand. Das Problem des Hungers weltweit bleibt ungelöst und die Nahrungsproduktion für die Müllhalde zerstört zunehmend den Lebensraum des Menschen, warnen Potsdamer Forscher.

16.04.2016

Seit sechzehn Jahren ist Thomas Krüger Präsident der Bundeszentrale, die in ihrem Lokaljournalisten-Programm seit langem schon die regionalen Medien fördert. Im MAZ-Interview spricht er darüber, welche Fehler Journalisten gemacht haben und wie sie damit umgehen sollten.

15.04.2016
Anzeige