Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Ein Mann sieht rot"-Remake mit Bruce Willis geplant
Nachrichten Kultur "Ein Mann sieht rot"-Remake mit Bruce Willis geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 05.03.2016
US-Schauspieler Bruce Willis wird voraussichtlich in einem Remake des Thrillers «Ein Mann sieht rot» aus dem Jahr 1974 mitspielen. Foto: Britta Pedersen
Anzeige
Los Angeles

Dem Kinoportal "Deadline.com" zufolge sollen die Dreharbeiten im Sommer beginnen. Der geplante Film ist ein Remake des Thrillers von 1974 mit Action-Star Charles Bronson (englischer Titel: "Death Wish"). Darin schließt sich ein normaler Bürger nach einem Überfall auf seine Frau und seine Tochter einer bewaffneten Selbstschutzgruppe an und rechnet mit den Angreifern ab. Bronson trat bis 1994 in vier "Death Wish"-Fortsetzungen auf.

Hollywood plant schon lange ein Remake. Zeitweise waren die Regisseure Joe Carnahan ("The Grey - Unter Wölfen") und Gerardo Naranjo ("Miss Bala") im Gespräch. Willis spielte zuletzt 2013 in "Stirb langsam - ein guter Tag zum Sterben" den New Yorker Polizisten John McClane. Er soll auch bei dem geplanten Prequel "Die Hard: Year One" an Bord sein.

dpa

Schon 2009 hatten Zollbeamte ein mehr als 5000 Jahre altes ägyptisches Gefäß beschlagnahmt. Am Freitag gab die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Maria Böhmer, das wertvolle Stück an den ägyptischen Botschafter Badr Abdelatty zurück.

05.03.2016

Die Schriftstellerin Juli Zeh (41) empfindet das Leben auf dem Land wie in einer Wohngemeinschaft (WG). "Ich habe als Studentin immer gern in WGs gewohnt", sagte sie der "Leipziger Volkszeitung".

05.03.2016

Die neue Staffel von "House of Cards" platzt mitten hinein in den Irrsinn des US-Wahlkampfes. Der skrupellose Frank Underwood treibt wieder sein Unwesen. Aber er bekommt Konkurrenz in der echten Welt.

05.03.2016
Anzeige