Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Emmerich sieht neuen Film als "Befreiungsaktion"
Nachrichten Kultur Emmerich sieht neuen Film als "Befreiungsaktion"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 13.07.2016
Roland Emmerich hat sich aus gutem Grund Zeit gelassen mit dem Sequel zu «Independnece Day». Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Berlin

"Wenn ich mir den ersten Teil anschaue... ich sterb' da fast - obwohl wir einen Oscar für die Visual Effects bekommen haben. Furchtbar", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Die Filmtechnik hat sich langsam dahin entwickelt, wo meine Fantasie ist." Beim Film von 1996 sei er "völlig frustriert" gewesen. Von daher sei der zweite Teil für ihn "eine Befreiungsaktion".

"Independence Day: Wiederkehr" mit Liam Hemsworth und Jeff Goldblum in den Hauptrollen startet an diesem Donnerstag (14. Juli) in den deutschen Kinos. In den USA läuft der Film bereits zwei Wochen.

dpa

Der frühere Basketball-Superstar Kobe Bryant (37) und seine Ehefrau Vanessa (34) erwarten die dritte Tochter.

Sie seien "überglücklich" und freuten sich, die Nachricht vom dritten "Baby Girl" zu verkünden, schrieb der Sportler am Dienstag auf Instagram.

13.07.2016

Nach zwei gescheiterten Ehen will Heidi Klum (43) voraussichtlich nicht noch einmal heiraten. "Ich glaube nicht, dass ich noch einmal vor den Altar treten werde.

13.07.2016

Dorf macht Oper heißt es am Wochenende wieder in Klein Leppin (Prignitz). Alle vier Aufführungen von „Don Quichotte“ sind ausverkauft. Die Kreativen vom Verein Festland haben sich wieder allerlei einfallen lassen für eine unvergessliche Aufführung. Neben professionellen Künstlern und Laien aus der Umgebung wirken auch Flüchtlinge mit.

12.07.2016
Anzeige