Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Experte: Bowie-Platten teils astronomisch teuer
Nachrichten Kultur Experte: Bowie-Platten teils astronomisch teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 20.01.2016
Nach seinem Tod stehen David Bowies Alben hoch im Kurs. Quelle: Attila Kleb
Anzeige
London

r. "Sehr verbreitete Bowie-Alben in nicht besonders gutem Zustand haben online für mehr als das Fünffache ihres eigentlichen Werts den Besitzer gewechselt."

Zwar seien Preissteigerungen nach dem Tod großer Künstler normal, im Falle Bowies sei der Ausschlag aber außergewöhnlich. Der Brite war vor eineinhalb Wochen für die Öffentlichkeit völlig überraschend an Krebs gestorben. Nur zwei Tage zuvor war "Blackstar" erschienen.

McCann erwartet, dass die Preise langsam wieder sinken werden. "Die Nachfrage ist astronomisch hoch gerade, also sind es die Preise auch." Wer also eine Bowie-Platte kaufen wolle, die immer mal wieder auf dem Markt auftauche, solle besser warten, bis sich der Markt beruhige. Zudem pressten Plattenfirmen auch nach, was gefragt sei. Allerdings legten Sammler oft Wert darauf, Originale in möglichst tadellosem Zustand zu besitzen.

"Record Collector" gibt regelmäßig den "Rare Record Price Guide" heraus, ein international renommiertes Handbuch zum Wert von Platten.

dpa

Der US-Schauspieler Jamie Foxx (48) hat nach eigenen Worten einen verunglückten Fahrer aus einem brennenden Kleinlaster gerettet. Medienberichten zufolge war der 32-jährige Mann am Montagabend in der Nähe von Foxx' Haus in einer kalifornischen Kleinstadt mit seinem Pickup von der Straße abgekommen.

20.01.2016
Kultur Tag 5 bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus - Das Klo läuft über im Dschungelcamp

Ein kaputtes Klo, Po zum Mittagessen, ein Abgang des Altmeisters und dazu die verbalen und intellektuellen Ausfälle von David Ortega. Aber vielleicht ist er ja nur ein Schauspieler und spielt im Camp der Gerne-Bekannten die Rolle seines Lebens. Wer weiß das schon? Ein Überblick, was am fünften Tag so im RTL-Dschungelcamp los war.

20.01.2016

Die einstige "Baywatch"-Darstellerin Pamela Anderson hat der Produktion der umstrittenen Gänsestopfleber in Frankreich den Kampf angesagt. Die 48 Jahre alte US-Schauspielerin unterstützte am Dienstag in Paris die Grünen-Abgeordnete Laurence Abeille gegen die französische Delikatesse.

19.01.2016
Anzeige