Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Fantastic Four": Marvel schickt Superhelden ins Kino
Nachrichten Kultur "Fantastic Four": Marvel schickt Superhelden ins Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 10.08.2015
Die Fantastic Four sind auf dem fremden Planaten gelandet, um kurz die Welt zu retten. Der Film kommt am 13 August in die Kinos. Quelle: Fox/Constantin
Anzeige
München

Fantastic. Nun sollen sie erneut die Kinoleinwände erobern - ausgestattet mit den Kräften einer magischen Super-Energie.

Die Mission: Einen finsteren und überirdisch mächtigen Bösewicht besiegen und damit die Welt retten. Nach zwei Filmen 2005 und 2007 kommt nun der dritte Teil ins Kino. "Fantastic Four" schildert die Entwicklung vom nerdigen Schuljungen Reed zum genialen Erfinder - und schließlich zum Superhelden Mr. Fantastic.

Ihm zur Seite stehen seine Freunde und Mitstudenten Sue, Johnny, Ben und der düster-geheimnisvolle Victor. Regisseur Josh Trank kennt sich mit unheimlichen Mächten aus, feierte er doch sein Regiedebüt mit "Chronicle - Wozu bist du fähig?".

Fantastic Four, USA 2015, 98 Min., FSK o.A., von Josh Trank, mit Miles Teller, Michael B. Jordan, Kate Mara

dpa

Blonde Haare, blaue Augen und häufig hammerharte Witze über Sex auf den Lippen: Das ist Amy Schumer. Die Röcke ein bisschen zu kurz, der Ausschnitt tief und zugleich das neue Gesicht des Feminismus in den USA.

08.08.2015
Kultur Thomas-Billhardt-Ausstellung - Berühmter DDR-Fotograf des Vietnamkriegs

Es sind Bilder, die fast jeder kennt. Bilder, die um die Welt gingen. Die Fotos, die Thomas Billhardt im Vietnamkrieg gemacht hat. Billhardt war der bekannteste Kriegsfotograf der DDR. Zwölf Mal war der in Vietnam. Das Kennedy-Museum in Berlin hat ihm jetzt eine Ausstellung gewidmet: „Thomas Billhardt: Vietnam“. Bilder eines schon fast vergessenen Krieges.

11.08.2015

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat seinen zweiwöchigen Sommerurlaub auf der Atlantikinsel Martha's Vineyard begonnen. Gemeinsam mit seiner Frau Michelle, Tochter Sasha sowie seinen Beraterinnen Susan Rice und Valerie Jarrett verließ er am Freitag das Weiße Haus.

08.08.2015
Anzeige