Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Felicitas Hoppe hasst Aufzüge und liebt Kofferträger
Nachrichten Kultur Felicitas Hoppe hasst Aufzüge und liebt Kofferträger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 20.06.2015
Die Schrifstellerin Felicitas Hoppe meidet Fahrstühle. Quelle: Arno Burgi
Berlin

Auslöser sei ein "traumatisches Erlebnis" in einem Moskauer Hotel zu Sowjetzeiten: "Die Leute quetschten sich zu zehnt in einen Fahrstuhl für fünf, alle hatten dicke Pelzmäntel an, ich kriegte so schon kaum Luft. Und dann blieb dieses Ding plötzlich stecken."

Diese 15 oder 20 Minuten im Lift wirkten bis heute nach. Als sie im Jahr 2000 mit anderen Schriftstellern sechs Wochen lang in einem Literaturexpress durch Europa reiste, hätten die Kavaliere im Zug darauf reagiert: "Es hatte sich herumgesprochen, die Hoppe, die hat diesen Fahrstuhl-Tick", erzählte die vielgereiste Schriftstellerin dem Blatt. "Also nahm ich die Treppen, und die Kavaliere fuhren den Koffer hoch. Das war rührend."

dpa

Nach dem angekündigten Talk-Abschied von Günther Jauch hat sich WDR-Intendant Tom Buhrow im Rundfunkrat des größten ARD-Senders gegen die Einführung einer neuen Talkshow ausgesprochen.

20.06.2015

Die weltgrößte Dauerausstellung mit Werken Max Pechsteins wächst weiter: Seit Freitag gehören den Kunstsammlungen Zwickau fünf Neuerwerbungen. "Es ist ein Glückstag und ein Lottogewinn für die Kunstsammlungen", sagte Leiterin Petra Lewey bei der Präsentation der Bilder.

20.06.2015

Mit einer bildstarken und stimmungsvollen Inszenierung ist die Musical-Premiere bei den Bad Hersfelder Festspielen über die Bühne gegangen. Regisseur Gil Mehmert zeigte am Freitagabend ein frivoles und kreatives "Cabaret" vor rund 1200 Zuschauern in der ausverkauften Stiftsruine.

20.06.2015