Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Finale bei "Deutschland sucht den Superstar"
Nachrichten Kultur Finale bei "Deutschland sucht den Superstar"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 07.05.2016
Oliver Geissen moderiert das 13. Finale der RTL-Sendung «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS). Quelle: Bodo Schackow
Anzeige
Düsseldorf

Beginn der Show ist um 20.15 Uhr, der Sieger soll spätestens gegen 23.45 Uhr feststehen. Es treten die Niederländerin Laura van den Elzen (18), Prince Damien aus München (25) und der Dreadlocks-Träger Thomas Katrozan (36) aus Leipzig an.

Wie im vergangen Jahr moderiert Oliver Geissen das Finale. In der Jury um Dieter Bohlen saßen diesmal Scooter-Frontmann H. P. Baxxter, die Schlagersängerinnen Michelle und Vanessa Mai. Im vergangenen Jahr verfolgten etwa 4,4 Millionen TV-Zuschauer das Finale. Damit ist "DSDS" von der Einschaltquote der ersten Staffel 2002/03 mit bis zu 15 Millionen weit entfernt.

dpa

Städteplage, Krankheitsträger, Ungeziefer? Vielerorts sind Tauben verhasst, doch in New York genießen die grauweißen Vögel einen besseren Ruf. Ein Künstler lässt sie dort mit LEDs aufsteigen und verwandelt die "fliegenden Ratten" zu leuchtenden Tänzern am Himmel.

07.05.2016
Potsdam Filmuniversität Babelsberg beim Dokumentarfilmfestival München - „Transit Havana“: Transsexuelle Revolution auf Kuba

Mariela Castro, Tochter des Staatspräsidenten Kubas, macht sich für die Rechte der Transsexuellen des Landes stark und finanziert kostenlose Geschlechtsumwandlungen, die europäische Spitzenärzte vornehmen. Daniel Abma von der Filmuni „Konrad Wolf“ hat darüber eine spannende Doku gedreht. „Transit Havana“ feiert am Sonnabend Deutschland-Premiere.

07.05.2016
Potsdam Fotoausstellung im Holländischen Viertel - Lichtspiele von Corinna Rosteck

Die Berlinerin Corinna Rosteck überschreitet seit mehr als zwei Jahrzehnten mit ihren anspruchsvollen Arbeiten die Grenzen der Fotografie. Die auf den ersten Blick kühl anmutenden, metallischen Bildoberflächen beginnen sich bei genauer Betrachtung zu öffnen. Ab Montag sind die Werke in der Potsdamer Galerie M.concept zu sehen.

06.05.2016
Anzeige