Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Flamenco der Weltklasse im Klassmo
Nachrichten Kultur Flamenco der Weltklasse im Klassmo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 07.11.2018
El Macareno und Silvio Schneider (r.) mischen Latin in den Flamenco. Quelle: Klassmo
Luckenwalde

Der Flamenco handelt rein akustisch mit dem höchsten Gut, das ein heißer Juli und August zu bieten haben: den Sommerregen, der gerne prasselt, wenn die Saiten der Gitarre sorgsam in den Wahnsinn steuern. Oder ins Gewitter, das mit Noten nicht mehr zu notieren ist. Manchmal haut jemand aufs Instrument, das klingt nach Donner. Weil ein guter Sommerregen immer auch dramatisch ist. Ein guter Flamenco ohnehin.

Wenn man von El Macareno und Silvio Schneider spricht, dann redet man von einer Liga, die noch ein wenig über diesem „guten“ Flamenco liegt. Es ist halsbrecherische, genialische Musik, die sie an diesem Sonntag in der Luckenwalder Klassmo-Kulturwerkstatt (Teltow-Fläming) spielen. Dort reichen sie jenes prasselnde Gewitter nach, für das wir an den 35-Grad-Tagen in diesem Jahr das letzte Hemd gegeben hätten.

Selbst Stings Gitarrist lobt ihn

El Macareno ist Spaniens Star unter den Flamenco-Gitarristen, mit Silvio Schneider tourt er gerade durch Europa, dessen Latin-Groove Sound ist schon der „Los Angeles Times“ aufgefallen, „unglaubliche Fingerfertigkeit, viel Gefühl und Dynamik“ befand sie. Stings Gitarrist Dominic Miller sagte: „Du bist ein verdammt guter Musiker!“ Referenzen, die sich in Luckenwalde überprüfen lassen.

Vor zwei Jahren spielten El Macareno und Schneider in Andalusien, dem südlichsten Zipfel Spaniens, Heimat des Flamenco. Sie merkten, die Geschichten sind noch nicht auserzählt. Sie wollten weitermachen, waren sich bewusst, dass die Musik noch interessanter wirkt, wenn sie ihr Latin beimengen. Der Flamenco zählt seit 2010 zum immateriellen Kulturerbe, sie huldigen ihm und halten ihn am Leben.

INFO El Macareno und Silvio Schneider in der Klassmo-Kulturwerkstatt, Potsdamer Straße 2, Luckenwalde. Am 11. November um 19 Uhr. Tickets via www.klassmo.de

Von Lars Grote

Der Maler und Regisseur Lutz Dammbeck ist so eigensinnig, dass die DDR ihn nicht ausgehalten hat – nun zeigt das Potsdamer Filmmuseum seine Arbeiten.

07.11.2018

„La La Land“-Regisseur Damien Chazelle schickt Ryan Gosling ins All: Das Drama „Aufbruch zum Mond“ (Kinostart: 8. November) ist aber keine Heldengeschichte.

07.11.2018

Für seine Absage des Konzerts von Feine Sahne Fischfilet hatte das Bauhaus Dessau viel Kritik geerntet. Nun äußert sich der Stiftungsrat und nennt die Entscheidung zu übereilt.

07.11.2018