Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Frank Sinatra Jr. gestorben
Nachrichten Kultur Frank Sinatra Jr. gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 17.03.2016
Frank Sinatra Jr. in Las Vegas (2010). Quelle: Brian Jones
Anzeige
New York

Der einzige Sohn des legendären US-Entertainers Frank Sinatra (1915-1998) ist tot. Frank Sinatra Jr. sei am Mittwoch im Alter von 72 Jahren in einem Krankenhaus in Daytona im US-Bundesstaat Florida gestorben, teilte seine Familie auf ihrer Webseite mit.

In Florida sei der ebenfalls als Entertainer arbeitende Frank Sinatra Jr. auf Tour gewesen, als er einen Herzstillstand erlitt. "Die Sinatra-Familie betrauert den verfrühten Tod von ihrem Sohn, Bruder, Vater und Onkel", schrieb die Familie. Auch der Manager von Sinatra Jr. bestätigte dem TV-Sender CNN den Tod des Sängers.

Der 1944 in New Jersey geborene Sohn von Frank Sinatra stand sein ganzes Leben lang im Schatten des legendären Vaters und baute sich doch eine Karriere als Sänger, Pianist, Schauspieler und Entertainer auf. Er stand auch immer wieder mit seinem Vater auf der Bühne und war einige Jahre lang dessen Orchesterleiter. Außerdem veröffentlichte er zahlreiche eigenen Alben und spielte in einigen Serien und Filmen mit.

Sinatra Jr. stammt aus der ersten Ehe seines Vaters mit dessen Jugendliebe Nancy. Seine ältere Schwester Nancy und seine jüngere Schwester Tina arbeiten ebenfalls im Showbusiness. 1963 war Sinatra Jr. entführt und erst nach einer Lösegeldzahlung seiner Eltern wieder freigelassen worden. Die Täter wurden später gefasst.

Zahlreiche Fans und Prominente betrauerten den Tod von Sinatra Jr. im Internet. Er sei sein Freund gewesen, schrieb der Schauspieler Seth MacFarlane beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Ich bin traurig über seinen Tod, aber dankbar, ihn kennengelernt haben zu dürfen." Der Moderator Larry King schrieb, er habe Sinatra Jr. immer bewundert. "Er wurde mit einem Namen geboren, der die Messlatte sehr hoch legt, aber ich habe sein Talent und seine Fähigkeit, direkt zu sein, immer geliebt."

dpa

Jérome Boateng (27), Fußball-Weltmeister mit Vorliebe für Mode, geht unter die Designer - mit einer eigenen Brillenkollektion. "Da ich mich sowieso für Mode interessiere und auch Brillenträger bin, war es für mich spannend", sagte der für seine markanten Gestelle bekannte Verteidiger des FC Bayern München der Deutschen Presse-Agentur in München.

17.03.2016

Leonard Freier, der RTL-Bachelor aus Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark), hat sich im Finale für seine Herzensdame entschieden. Nach acht Folgen findet die Staffel ein Ende, das unwürdig erscheint. Selbst fürs Privatfernsehen wirkt dieses Finale nahezu geschmacklos.

17.03.2016
Kultur Fußballfilmfestival - Nur das Beste herausgefiltert

Die bereits 13. Ausgabe des Fußballfilmfestivals „11 mm“ lockt vom 17. bis 20. März wieder in drei Berliner Lichtspielhäuser. Als Geheimtipp gilt der Kinderstreifen „Fimpen“, der bereits vor 40 Jahren gedreht wurde. Darin spielt ein Sechsjähriger in der schwedischen Nationalelf um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 1974 mit.

16.03.2016
Anzeige