Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Game of Thrones": Verspätung und weniger Folgen
Nachrichten Kultur "Game of Thrones": Verspätung und weniger Folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 19.07.2016
Die Fans von «Game of Thrones» müssen sich gedulden. Foto: Robin Utrecht
Anzeige
London

Das teilte der US-Bezahlfernsehsender HBO mit.

Grund dafür ist laut HBO-Programmdirektor Casey Bloys das Wetter. "Nachdem der Winter bei 'Game of Thrones' angekommen ist, sind die beiden Produzenten David Benioff und Daniel Brett Weiss der Ansicht, dass es angemessen wäre, die Dreharbeiten später zu beginnen, wenn das Wetter sich ändert", sagte Bloys einer Pressemitteilung zufolge. Gedreht wird in Nordirland, Island und Spanien.

Eine weitere bittere Pille für die Fans der Serie: Statt zehn wird es diesmal nur sieben Folgen geben. Die Ausstrahlung beim Bezahlsender Sky in Deutschland erfolgt zeitgleich mit dem Start in den USA.

dpa

Kurz vor dem Kinostart des dritten Films der neuen "Star Trek"-Saga verspricht Hollywood eine weitere Fortsetzung.

Nach Ankündigung des Paramount Studios am Montag soll Captain Kirk (Chris Pine) darin auf seinen Vater George Kirk treffen, der von Chris Hemsworth gespielt werden soll.

19.07.2016

Das von Christopher von Deylen geleitete Ambient-Projekt Schiller gehört zu den erfolgreichsten deutschen Musikformationen der letzten Dekade. Im Herbst startet der Musiker seine Konzertreise. Auf das Nomaden-Leben im Tourbus freut er sich besonders.

19.07.2016

Mit seinen Alben hat Schiller anscheinend ein Nummer-eins-Abo. Dabei entfaltet das von Christopher von Deylen gegründete Ambient-Musikprojekt vor allem auf der Bühne seine Faszination. Nachprüfen lässt sich das bei der Ende September startenden Tour.

19.07.2016
Anzeige